Auswandern nach Paraguay

⇒ Kultur von Paraguay

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem von Paraguay

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

Kultur von Paraguay

Die Kultur von Paraguay ist vielfältig und reich an Traditionen, die eine Mischung aus indigenen, europäischen und anderen kulturellen Einflüssen widerspiegeln. Hier sind einige der wichtigsten Merkmale und Elemente der paraguayischen Kultur:

  1. Guarani-Kultur: Die indigene Guarani-Kultur hat einen starken Einfluss auf das Leben in Paraguay. Die Guarani-Sprache wird immer noch von vielen Menschen gesprochen, und traditionelle Bräuche und Rituale sind in der paraguayischen Kultur tief verwurzelt.
  2. Musik und Tanz: Die paraguayische Musik spielt eine wichtige Rolle in der Kultur des Landes. Die Polka, der Galopp und die Guarania sind einige der typischen Musikgenres. Das Harfenspiel, insbesondere die “arpa paraguaya” (paraguayische Harfe), ist charakteristisch für paraguayische Musik. Der “Danzón” und der “Purahéi jahe’o” sind beliebte traditionelle Tänze.
  3. Mate: Mate, ein traditionelles Getränk aus den Blättern des Mate-Strauchs, ist ein wichtiger Bestandteil der paraguayischen Kultur. Es wird von vielen Menschen täglich getrunken und symbolisiert Gastfreundschaft und Gemeinschaft.
  4. Essen: Die paraguayische Küche ist vielfältig und enthält Elemente aus der Guarani-, spanischen und anderen Küchen. Beliebte Gerichte sind unter anderem “Sopa paraguaya” (ein Maisbrot), “Mbejú” (eine Art Pfannkuchen aus Maniokmehl) und verschiedene Fleischgerichte, da Rindfleisch in Paraguay sehr beliebt ist.
  5. Religion: Die Mehrheit der paraguayischen Bevölkerung ist römisch-katholisch, und religiöse Feiern und Prozessionen sind wichtige kulturelle Ereignisse. Es gibt jedoch auch eine Präsenz von anderen Religionen, darunter protestantische Konfessionen.
  6. Handwerk: Paraguay ist bekannt für sein handwerkliches Geschick, insbesondere in der Herstellung von Keramik, Weberei und Schmuck. Die Handwerkskunst spiegelt oft die traditionelle Guarani-Kultur wider.
  7. Feiern und Feste: Paraguay feiert eine Vielzahl von Festivals und Feiertagen, darunter die Unabhängigkeit von Spanien am 14. Mai und die Landesheiligenfeste in verschiedenen Städten, die mit traditionellen Tänzen, Musik und Paraden gefeiert werden.
  8. Sprachen: Neben Spanisch und Guarani wird in Paraguay auch Jopará gesprochen, eine Mischung aus Spanisch und Guarani.

Die paraguayische Kultur ist ein lebendiges Mosaik aus Traditionen, die die Geschichte und Vielfalt des Landes widerspiegeln. Sie ist von Gemeinschaftssinn, Musik, Tanz und traditionellen Bräuchen geprägt und spiegelt die Identität und das Erbe der paraguayischen Bevölkerung wider.

Mit vielen Informationen und Angeboten Auswandern nach Paraguay

Klima

Das Klima in Paraguay ist überwiegend subtropisch mit einer deutlichen Unterscheidung zwischen den Jahreszeiten. Es gibt jedoch regionale Unterschiede in Bezug auf Niederschlag und Temperaturen. Hier ist eine allgemeine Übersicht über das Klima in Paraguay:

  1. Sommer (Dezember bis Februar): Der Sommer in Paraguay ist heiß und feucht, mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 30°C bis 40°C (86°F bis 104°F). Die Luftfeuchtigkeit kann während dieser Zeit sehr hoch sein. Dies ist auch die Regenzeit, und es können starke Gewitter und Überschwemmungen auftreten.
  2. Herbst (März bis Mai): Der Herbst ist eine Übergangszeit mit angenehmeren Temperaturen. Die Tage sind warm, und die Nächte können kühl sein. Dies ist eine beliebte Reisezeit, da das Wetter angenehm ist.
  3. Winter (Juni bis August): Der Winter in Paraguay ist mild und trocken, mit Tagestemperaturen zwischen 15°C und 25°C (59°F bis 77°F). Die Nächte können kühl sein, und in einigen Regionen kann es nachts frostig werden.
  4. Frühling (September bis November): Der Frühling ist eine weitere Übergangszeit, in der die Temperaturen allmählich steigen. Die Vegetation erblüht, und es gibt weniger Niederschlag als im Sommer.

Regionale Unterschiede sind in Paraguay spürbar. Im Osten des Landes, entlang des Paraná-Flusses, ist das Klima feuchter und subtropisch, während das westliche Chaco-Gebiet trockener ist und Wüsten- und Halbwüstenbedingungen aufweist.

Sprache

In Paraguay werden mehrere Sprachen gesprochen, was das Land kulturell und sprachlich vielfältig macht. Die beiden wichtigsten und am weitesten verbreiteten Sprachen sind:

  1. Spanisch: Spanisch ist die Amtssprache von Paraguay und wird von der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung gesprochen. Es ist die Sprache der Bildung, Regierung und Wirtschaft.
  2. Guarani: Guarani ist eine indigene Sprache und hat einen besonderen kulturellen und sprachlichen Stellenwert in Paraguay. Es wird von vielen Paraguayern als Muttersprache oder als Zweitsprache gesprochen. In vielen ländlichen Gebieten und in der Alltagssprache wird Guarani häufiger verwendet als Spanisch. Paraguay ist eines der wenigen Länder in Südamerika, in denen eine indigene Sprache in dieser Weise präsent ist.

Zusätzlich zu Spanisch und Guarani gibt es einige kleinere Sprachgemeinschaften in Paraguay, darunter Deutsch und Japanisch, die von Nachkommen von Einwanderern gesprochen werden. Diese Gemeinschaften haben ihre eigene kulturelle Prägung und sind in bestimmten Regionen des Landes zu finden.

Die Mehrsprachigkeit ist ein herausragendes Merkmal der paraguayischen Kultur und Gesellschaft, und sie trägt zur kulturellen Vielfalt und Einzigartigkeit des Landes bei. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Paraguayer sowohl Spanisch als auch Guarani fließend sprechen und zwischen beiden Sprachen wechseln, je nachdem, mit wem sie sprechen und in welchem Kontext sie sich befinden.

Schulsystem von Paraguay

Für das Auswandern nach Paraguay mit der Familie spielt das Schulsystem selbstverständlich eine große Rolle:

Das Schulsystem in Paraguay ist in verschiedene Bildungsstufen unterteilt und folgt einem nationalen Lehrplan. Hier ist eine Übersicht über das Schulsystem in Paraguay:

  1. Vorschulbildung (Educación Inicial): Die Vorschulbildung in Paraguay ist nicht verpflichtend, steht jedoch Kindern im Alter von 4 bis 5 Jahren zur Verfügung. Sie ist in der Regel nicht Teil des öffentlichen Schulsystems und wird häufig von Privatschulen und Kindergärten angeboten.
  2. Grundschulbildung (Educación Escolar Básica): Die Grundschulbildung in Paraguay ist obligatorisch und dauert neun Jahre. Sie beginnt normalerweise im Alter von 6 oder 7 Jahren und umfasst die Klassenstufen von der ersten bis zur neunten Klasse.
  3. Sekundarschulbildung (Educación Media): Die Sekundarschulbildung ist ebenfalls verpflichtend und dauert drei Jahre, beginnend nach Abschluss der Grundschulbildung. Die Schülerinnen und Schüler besuchen die zehnte, elfte und zwölfte Klasse, was zu einem Abschlusszeugnis führt.
  4. Hochschulbildung: Die Hochschulbildung in Paraguay ist nach dem Abschluss der Sekundarschule möglich. Paraguay verfügt über eine Reihe von Universitäten und Hochschuleinrichtungen, darunter staatliche und private Universitäten. Die Hochschulbildung ist in der Regel kostenfrei, aber der Wettbewerb um Studienplätze kann intensiv sein.

Es gibt Anstrengungen zur Förderung der Zweisprachigkeit, indem sowohl Spanisch als auch Guarani im Bildungssystem gefördert werden.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Paraguay ist öffentlich und privat organisiert. Es gibt staatliche Gesundheitseinrichtungen sowie private Krankenhäuser und Kliniken. Hier sind einige wichtige Informationen über das Gesundheitssystem in Paraguay:

  1. Öffentliches Gesundheitssystem: Das öffentliche Gesundheitssystem in Paraguay wird von der Regierung verwaltet und bietet grundlegende medizinische Versorgung für die Bevölkerung an. Die größte öffentliche Gesundheitsinstitution des Landes ist das “Ministerio de Salud Pública y Bienestar Social” (Ministerium für öffentliche Gesundheit und Soziales Wohlergehen), kurz MSPyBS genannt. MSPyBS betreibt staatliche Krankenhäuser und Gesundheitszentren in verschiedenen Teilen des Landes.
  2. Private Gesundheitsdienste: Paraguay verfügt über eine gut etablierte private Gesundheitsversorgung. Private Krankenhäuser, Kliniken und medizinische Zentren bieten eine breite Palette von Dienstleistungen, einschließlich spezialisierter medizinischer Versorgung. Viele Menschen in Paraguay nutzen private Gesundheitsdienste aufgrund der besseren Ausstattung und kürzeren Wartezeiten.
  3. Krankenversicherung: In Paraguay gibt es private Krankenversicherungen, die den Zugang zu privaten Gesundheitsdiensten ermöglichen. Die meisten Arbeitnehmer in Paraguay sind durch das Sozialversicherungssystem (Instituto de Previsión Social, IPS) abgesichert, das Gesundheitsdienstleistungen für seine Mitglieder bereitstellt.
  4. Gesundheitsprobleme: Wie in vielen Ländern gibt es in Paraguay Gesundheitsprobleme wie Infektionskrankheiten, chronische Erkrankungen und Gesundheitsungleichheit. Dengue-Fieber und Chagas-Krankheit sind in einigen Regionen des Landes Probleme. Die Regierung und internationale Organisationen arbeiten daran, diese Gesundheitsprobleme anzugehen.
  5. Zugang zur Gesundheitsversorgung: Der Zugang zur Gesundheitsversorgung kann in ländlichen Gebieten eingeschränkter sein als in städtischen Gebieten. Dies ist eine Herausforderung, die die Regierung angeht, um sicherzustellen, dass alle Bürger, unabhängig von ihrem Wohnort, angemessene medizinische Versorgung erhalten.

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für das Auswandern nach Paraguay sind Impfungen erforderlich, diese hängen von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihres Herkunftslandes, Ihres Alters, Ihres Gesundheitszustands und der Art Ihrer geplanten Aktivitäten in Paraguay. Hier sind einige wichtige Informationen:

  1. Standardimpfungen: Paraguay empfiehlt in der Regel Standardimpfungen, die in vielen Ländern üblich sind, einschließlich Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln, Diphtherie, Tetanus und Pertussis (Keuchhusten). Es ist ratsam, sicherzustellen, dass Ihre Impfungen auf dem neuesten Stand sind, bevor Sie reisen.
  2. Gelbfieber-Impfung: Wenn Sie aus einem Land mit einem Risiko für Gelbfieber einreisen, kann die Gelbfieber-Impfung erforderlich sein. Paraguay hat bestimmte Anforderungen für Reisende aus Gelbfieber-Endemiegebieten. Stellen Sie sicher, dass Sie sich bei Ihrer örtlichen Botschaft oder dem Konsulat über die aktuellen Gelbfieber-Impfbestimmungen informieren.
  3. Andere Impfungen: Je nach Ihren Reiseplänen und Ihrer persönlichen Gesundheitssituation können auch andere Impfungen empfohlen oder erforderlich sein. Dies kann Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut oder Meningokokken umfassen. Es ist ratsam, sich rechtzeitig vor Ihrer Reise von einem Arzt oder Reisemediziner beraten zu lassen, um festzustellen, welche Impfungen für Sie notwendig sind.

Zusätzlich zu Impfungen sollten Sie auch andere Gesundheitsvorkehrungen treffen, wie z.B. den Abschluss einer angemessenen Reisekrankenversicherung, den Schutz vor Mückenstichen in Gebieten, in denen Infektionskrankheiten wie Dengue-Fieber vorkommen, und den Umgang mit Lebensmitteln und Wasserquellen in Paraguay.

Steuersystem

Das Steuersystem in Paraguay zeichnet sich durch seine Einfachheit und niedrige Steuersätze aus. Paraguay hat eine wirtschaftsfreundliche Steuerpolitik, die darauf abzielt, Investitionen anzuziehen und das Geschäftsklima zu verbessern. Hier sind einige wichtige Merkmale des Steuersystems in Paraguay:

  1. Einkommensteuer: Paraguay erhebt eine Einkommensteuer auf natürliche Personen, wobei der Steuersatz von 10% unabhängig vom Einkommen gilt. Es gibt jedoch Steuerbefreiungen für bestimmte Einkommensarten, wie z.B. Landwirtschaftseinkommen. Auch gibt es einen Freibetrag, welcher nicht versteuert werden muss, dieser liegt bei ungefähr 13.000 Dollar im Jahr.
  2. Unternehmenssteuern: Die Körperschaftsteuer (Impuesto a la Renta Empresarial, IRE) in Paraguay beträgt in der Regel 10% des steuerpflichtigen Einkommens für Unternehmen. Es gibt auch Steuervorteile für Unternehmen, die in bestimmten Sektoren tätig sind oder in bestimmten Regionen des Landes investieren.
  3. Mehrwertsteuer: Paraguay erhebt eine Mehrwertsteuer (Impuesto al Valor Agregado, IVA) auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Der allgemeine Satz beträgt 10%, es gibt jedoch auch reduzierte Sätze von 5% für bestimmte Waren und Dienstleistungen.
  4. Sozialversicherungsbeiträge: Arbeitnehmer und Arbeitgeber müssen Sozialversicherungsbeiträge zahlen, um Zugang zu Leistungen wie Gesundheitsversorgung und Rente zu erhalten.
  5. Grundsteuer: Paraguay erhebt eine Grundsteuer (Impuesto Inmobiliario) auf Immobilien. Die Steuersätze variieren je nach Art und Lage der Immobilie.
  6. Zölle und Einfuhrabgaben: Paraguay erhebt Zölle auf importierte Waren. Die genauen Sätze hängen von der Art der importierten Waren ab.

Steuertricks

Paraguay bietet eine Vielzahl von Steuervergünstigungen und Anreizen, um Investitionen anzuziehen und die Wirtschaft zu fördern. Obwohl das Land niedrige Steuersätze und eine einfache Steuerstruktur hat, gibt es einige legale Möglichkeiten, Steuern zu sparen oder Steuervorteile zu nutzen. Hier sind einige der gängigen Ansätze:

  1. Territoriales Steuersystem: In Paraguay werden Einnahmen aus dem Ausland grundsätzlich nicht besteuert. Somit genießen Einwanderer die ihr Geld außerhalb der Grenzen verdienen einen Steuersatz von 0%.
  2. Investitionen in bestimmten Sektoren: Paraguay bietet Steuervorteile für Investitionen in bestimmten Sektoren, darunter die Landwirtschaft, die Forstwirtschaft, die Exportindustrie und erneuerbare Energien. Diese Vergünstigungen können die Form von Steuerbefreiungen oder reduzierten Steuersätzen annehmen.
  3. Investitionen in bestimmten Regionen: Je nachdem, in welcher Region Paraguays Sie investieren, können zusätzliche Steuervergünstigungen gewährt werden. Dies gilt insbesondere für die Zona Franca (Freihandelszone) in der Nähe von Ciudad del Este.
  4. Doppelbesteuerungsabkommen: Paraguay hat Doppelbesteuerungsabkommen mit verschiedenen Ländern abgeschlossen, um die Doppelbesteuerung zu verhindern. Wenn Sie internationale Geschäfte tätigen, können diese Abkommen helfen, Ihre Steuerbelastung zu reduzieren.
  5. Verlustvorträge: Paraguay erlaubt die Übertragung von Verlusten auf zukünftige Jahre. Wenn Ihr Unternehmen in einem Jahr Verluste verzeichnet, können diese Verluste in den folgenden Jahren von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden.
  6. Soziale Sicherheit: Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen Sozialversicherungsbeiträge zahlen, um Zugang zu Leistungen wie Gesundheitsversorgung und Rente zu erhalten. Dies kann als eine Form der staatlichen Unterstützung betrachtet werden und kann die persönliche finanzielle Belastung reduzieren.

Wirtschaft

Die Wirtschaft Paraguays hat in den letzten Jahren ein kontinuierliches Wachstum verzeichnet und ist eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in Südamerika. Hier sind einige wichtige Merkmale der Wirtschaft Paraguays:

  1. Agrarwirtschaft: Die Agrarwirtschaft spielt eine zentrale Rolle in der paraguayischen Wirtschaft. Das Land ist einer der größten Exporteure von Sojabohnen, Mais, Weizen, Rindfleisch und Geflügel in der Region. Die Landwirtschaft profitiert von fruchtbaren Böden und einem günstigen Klima.
  2. Energie: Paraguay erzeugt einen Großteil seiner Energie aus Wasserkraftwerken, insbesondere dem Itaipú-Staudamm, der eines der größten Wasserkraftwerke der Welt ist. Paraguay exportiert überschüssige Energie, hauptsächlich nach Brasilien.
  3. Handel und Export: Paraguay hat von seiner geografischen Lage profitiert, da es an wichtige Handelspartner wie Brasilien und Argentinien grenzt. Der Export von Agrarprodukten und die Nähe zu großen Märkten haben das Wachstum des paraguayischen Handels gefördert.
  4. Investitionen und Freihandelszonen: Paraguay hat in den letzten Jahren verstärkt Anreize für ausländische Direktinvestitionen geschaffen. Es gibt Freihandelszonen und Steuervergünstigungen, um Investitionen in bestimmten Sektoren und Regionen des Landes zu fördern.
  5. Niedrige Arbeitskosten: Die Arbeitskosten in Paraguay sind im Vergleich zu vielen anderen Ländern niedrig, was ausländische Investoren anzieht.

Preise nach Index

Auch in einer stabilen Wirtschaft wie, der Paraguays, können sich Preise schnell ändern und stark von Region zu Region variieren, daher verweisen wir hier auf die Webseite Cost of Living. Diese Webseite aktualisiert die Angaben ständig, sodass Sie immer auf dem neuesten Stand sind.  

Immobilien

Als Einwanderer in Paraguay haben Sie die Möglichkeit, Immobilien zu kaufen oder zu mieten. Paraguay hat keine speziellen Beschränkungen für Ausländer in Bezug auf den Immobilienbesitz. Hier sind einige Informationen dazu:

  1. Immobilienkauf: Ausländer dürfen in Paraguay sowohl ländliche als auch städtische Immobilien kaufen. Es gibt keine bestimmten Beschränkungen für den Immobilienerwerb durch Ausländer. Sie können Immobilien in Ihrem eigenen Namen oder über eine in Paraguay registrierte Gesellschaft kaufen.
  2. Mieten: Das Mieten von Immobilien in Paraguay ist ebenfalls eine gängige Praxis. Es gibt eine breite Palette von Mietobjekten, darunter Wohnungen, Häuser, Gewerbeimmobilien und mehr. Mietverträge werden in der Regel schriftlich abgeschlossen, und die Mietbedingungen werden zwischen dem Vermieter und dem Mieter vereinbart.
  3. Grundbucheintrag: Beim Immobilienerwerb ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Immobilie im Grundbuch ordnungsgemäß registriert ist, um Ihr Eigentum zu schützen. Es ist ratsam, sich bei einem Anwalt oder einer Immobilienfachkraft über den Kaufprozess und die erforderlichen rechtlichen Schritte zu informieren.
  4. Steuern und Gebühren: Beim Kauf und Besitz von Immobilien können Steuern und Gebühren anfallen, einschließlich der Grundsteuer (Impuesto Inmobiliario). Diese Gebühren können je nach Art und Lage der Immobilie variieren.
  5. Wohngebiete: In Paraguay gibt es eine breite Palette von Wohngebieten, von städtischen bis zu ländlichen Gebieten. Die Immobilienpreise können stark variieren, abhängig von der Region und der Nachfrage.

 

Unternehmensgründung

Als Einwanderer in Paraguay haben Sie die Möglichkeit, ein Unternehmen zu gründen oder in ein bereits bestehendes Unternehmen zu investieren. Paraguay hat ein investitionsfreundliches Umfeld und ermutigt ausländische Investoren und Geschäftsleute, in verschiedenen Sektoren tätig zu werden. Hier sind einige wichtige Informationen dazu:

  1. Unternehmensgründung: Die Gründung eines Unternehmens in Paraguay erfordert in der Regel die Einhaltung bestimmter rechtlicher Schritte und die Erfüllung von Anforderungen. Sie können beispielsweise eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Sociedad de Responsabilidad Limitada, SRL) oder eine Aktiengesellschaft (Sociedad Anónima, SA) gründen.
  2. Investitionssektoren: Paraguay bietet Investitionsmöglichkeiten in verschiedenen Sektoren, darunter Landwirtschaft, Energie, Tourismus, IT und mehr. Die Regierung hat Anreize und Steuervorteile geschaffen, um ausländische Investitionen zu fördern.
  3. Rechtliche Anforderungen: Es ist wichtig, sich über die spezifischen rechtlichen Anforderungen und Verfahren zur Unternehmensgründung in Paraguay zu informieren. Dies kann die Registrierung des Unternehmens, die Eröffnung eines Bankkontos und die Einhaltung von Steuervorschriften umfassen.
  4. Geschäftskultur: Es kann auch hilfreich sein, sich mit der Geschäftskultur und den Gepflogenheiten in Paraguay vertraut zu machen, um erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufzubauen.
  5. Visa und Aufenthalt: Beachten Sie, dass Sie in der Regel ein gültiges Visum benötigen, um in Paraguay zu leben und Geschäfte zu betreiben. Die Art des Visums hängt von Ihrer Situation und Ihren Plänen ab.

Unternehmensformen

In Paraguay stehen ausländischen Unternehmern verschiedene Unternehmensformen zur Verfügung, die sie gründen können. Die Wahl der Unternehmensform hängt von Ihren Geschäftszielen und -anforderungen ab. Hier sind einige der gängigsten Unternehmensformen in Paraguay:

  1. Sociedad de Responsabilidad Limitada (SRL): Dies ist die paraguayische Version einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Sie bietet den Vorteil, dass die Haftung der Gesellschafter auf ihre Kapitaleinlagen beschränkt ist. Die Gründung einer SRL erfordert mindestens zwei Gesellschafter.
  2. Sociedad Anónima (SA): Dies entspricht einer Aktiengesellschaft (AG). Eine SA ermöglicht die Ausgabe von Aktien und erleichtert die Kapitalbeschaffung. Es gibt strengere Regeln und Anforderungen für die Gründung und den Betrieb einer SA im Vergleich zur SRL.
  3. Sociedad por Acciones Simplificada (SAS): Dies ist eine relativ neue Unternehmensform, die in Paraguay eingeführt wurde und Elemente der SRL und SA kombiniert. Sie bietet mehr Flexibilität bei der Gründung und Verwaltung eines Unternehmens.
  4. Einzelunternehmen (Empresa Unipersonal): Wenn Sie Ihr Geschäft alleine führen möchten, können Sie ein Einzelunternehmen gründen. In diesem Fall haften Sie persönlich für die Schulden des Unternehmens.
  5. Zweigniederlassung: Wenn Sie bereits ein ausländisches Unternehmen besitzen, können Sie eine Zweigniederlassung in Paraguay eröffnen. Die Zweigniederlassung ist jedoch eng mit dem ausländischen Unternehmen verbunden und unterliegt den Vorschriften des Mutterunternehmens.
  6. Landwirtschaftliche Betriebsgesellschaft (Sociedad Agrícola de Producción): Wenn Sie in der Landwirtschaft tätig sein möchten, können Sie diese spezielle Form einer Kapitalgesellschaft gründen, die auf landwirtschaftliche Produktion spezialisiert ist.
Visa

Für das Auswandern nach Paraguay bietet das Land verschiedene Arten von Visa. Die Art des Visums, das Sie benötigen, hängt von Ihren Umständen und Ihren Plänen ab. Hier sind einige der gängigen Visa-Typen für Einwanderer in Paraguay:

  1. Temporäres Aufenthaltsvisum (Residencia Precaria): Dieses Visum ist für zwei Jahre gültig und kann einmalig für weitere zwei Jahre verlängert werden. Es erlaubt das Einwandern nach Paraguay, sowie dort zu leben und zu arbeiten. Außerdem stellt es den ersten Schritt in Richtung eines permanenten Aufenthaltsvisums dar.
  2. Permanentes Aufenthaltsvisum (Visa de Residencia Permanente): Dieses Visum ermöglicht es Ihnen, dauerhaft in Paraguay zu leben. Um es zu erhalten, müssen Sie normalerweise eine zweijährige temporäre Aufenthaltsgenehmigung besessen haben. Diese Vorraussetzung entfällt, sollten Sie eine Investition tätigen oder eine Zweigstelle eines bestehenden Unternehmens gründen wollen. Dieses Visum erlaubt es Ihnen, in Paraguay zu arbeiten und Ihr eigenes Unternehmen zu gründen.
  3. Rentner- oder Rentenvisum (Visa de Rentista): Wenn Sie Rentner sind und regelmäßige Rentenzahlungen erhalten, können Sie ein Rentner-Visum beantragen. Es gibt Einkommensanforderungen, die Sie erfüllen müssen, um dieses Visum zu erhalten. Es erlaubt Ihnen, in Paraguay zu leben, ohne in Paraguay Einkommen zu generieren.
  4. Investoren- oder Geschäftsvisum (Visa de Inversionista o Negocios): Wenn Sie beabsichtigen, in Paraguay zu investieren oder ein Geschäft zu gründen, können Sie ein Investoren- oder Geschäftsvisum beantragen. Durch die Investition in ein neues oder bestehendes Unternehmen qualifizieren Sie sich für eine Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.
  5. Visum für Familienzusammenführung (Visa de Reunificación Familiar): Wenn Sie in Paraguay bereits Verwandte haben, können Sie ein Familienzusammenführungsvisum beantragen, um bei Ihren Angehörigen zu leben.
  6. Arbeitsvisum (Visa de Trabajo): Wenn Sie in Paraguay arbeiten möchten, muss Ihr zukünftiger Arbeitgeber normalerweise die notwendigen Schritte unternehmen, um ein Arbeitsvisum für Sie zu beantragen.
  7. Studienvisum (Visa de Estudiante): Wenn Sie in Paraguay studieren möchten, können Sie ein Studienvisum beantragen, das es Ihnen ermöglicht, sich für Bildungseinrichtungen im Land einzuschreiben.
Sicherheit im Land

Paraguay gilt im Allgemeinen als ein vergleichsweise sicheres Land in Lateinamerika. Es hat eine niedrigere Kriminalitätsrate im Vergleich zu einigen anderen Ländern.

  1. Kriminalität: Obwohl die Kriminalitätsrate niedriger ist als in einigen anderen Ländern in der Region, gibt es immer noch Taschendiebstähle, Überfälle und Diebstähle. Besonders in städtischen Gebieten sollten Sie auf Ihre Wertsachen achten und sich bewusst sein, dass Kriminalität existiert.
  2. Grenzregionen: In einigen abgelegenen Grenzregionen zu anderen Ländern kann es zu sicherheitsbezogenen Problemen kommen, einschließlich Schmuggel und illegaler Handel. Es wird empfohlen, sich vor Reisen in solche Gebiete gut zu informieren.
  3. Verkehrssicherheit: Verkehrsunfälle sind in Paraguay eine häufige Todesursache. Die Verkehrssicherheit kann je nach Region und Straßenqualität variieren. Es ist wichtig, vorsichtig zu fahren und die Verkehrsregeln zu beachten.
  4. Politische Stabilität: Paraguay ist politisch stabil, aber wie in vielen Ländern können politische Proteste und Demonstrationen auftreten.
  5. Natürliche Gefahren: Paraguay kann von Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Dürren betroffen sein.

Insgesamt ist Paraguay ein relativ sicheres Land, und viele Menschen leben dort ohne größere Sicherheitsprobleme. Dennoch ist es immer ratsam sich über die offiziellen Warnungen und Sicherheitshinweise zu informieren, wir verweisen hierbei auf das Auswärtige Amt:  Sicherheitshinweise Paraguay.

Compare listings

Vergleichen