Auswandern nach Kolumbien

⇒ Kultur von Kolumbien

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem von Kolumbien

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

Kultur von Kolumbien

Die Kultur Kolumbiens ist äußerst vielfältig und reichhaltig, geprägt von einer Mischung aus indigenen, afrikanischen und europäischen Einflüssen. Hier sind einige der wichtigsten Merkmale, die die Kultur Kolumbiens auszeichnen:

  1. Vielfältige Ethnien: Kolumbien ist ein Land mit einer großen ethnischen Vielfalt. Es beherbergt indigene Völker, Nachkommen der afrikanischen Sklaven, Europäer und Mestizen (eine Mischung aus verschiedenen ethnischen Gruppen).
  2. Musik und Tanz: Kolumbien ist berühmt für seine vielfältige Musik- und Tanzszene. Der Vallenato, Cumbia, Salsa, Champeta und Reggaeton sind nur einige Beispiele für die beliebten Musikrichtungen. Kolumbianische Tänze wie die Cumbia und Salsa sind weltweit bekannt und werden oft auf Festivals und in lokalen Bars aufgeführt.
  3. Gastronomie: Die kolumbianische Küche ist vielfältig und reich an Geschmack. Reis und Bohnen sind Grundnahrungsmittel, und es gibt eine breite Palette von Gerichten, die auf Reis basieren. Arepas (flache Maisbrote), Empanadas (gefüllte Teigtaschen) und Sancocho (eine Art Suppe) sind nur einige der beliebten Gerichte.
  4. Feste und Feierlichkeiten: Kolumbien ist bekannt für seine lebhaften Feste und Feierlichkeiten. Das Bekannteste ist der Karneval von Barranquilla, einer der größten Karnevals in Lateinamerika. Auch das Blumenfest in Medellín und das Schwarz-Weiß-Festival in Pasto sind beliebte Veranstaltungen.
  5. Kunst und Literatur: Kolumbien hat eine reiche literarische Tradition, mit Autoren wie Gabriel García Márquez, der den Nobelpreis für Literatur gewann. Die kolumbianische Kunstszene ist ebenfalls lebendig, mit vielen talentierten Malern, Bildhauern und Fotografen.
  6. Religion: Die Mehrheit der Kolumbianer ist katholisch, und religiöse Feiern und Rituale spielen eine wichtige Rolle im Leben der Menschen. Es gibt jedoch auch eine wachsende Präsenz anderer Religionen in Kolumbien.
  7. Natur und Umwelt: Kolumbien ist reich an natürlicher Schönheit, von den Anden bis zum Amazonas-Regenwald. Die Menschen haben oft eine enge Beziehung zur Natur und den verschiedenen Ökosystemen des Landes.
  8. Geselligkeit: Die Kolumbianer sind für ihre Gastfreundschaft und ihre offene und freundliche Art bekannt. Familie und soziale Beziehungen haben einen hohen Stellenwert, und es ist üblich, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen.
Ein Auszug aus der Landschaft in Kolumbien

Klima

Das Klima in Kolumbien variiert stark je nach Region aufgrund seiner geografischen Vielfalt. Hier sind die allgemeinen Klimazonen in Kolumbien:

  1. Tropisches Klima: Die Küstengebiete am Karibischen Meer und am Pazifischen Ozean haben ein heißes und feuchtes tropisches Klima. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über hoch, und es gibt eine ausgeprägte Regenzeit, die von April bis November dauert.
  2. Gemäßigtes Klima: Die zentralen Regionen von Kolumbien, einschließlich Städten wie Bogotá, Medellín und Manizales, liegen in höheren Lagen der Anden und haben ein gemäßigtes Klima. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über moderat, mit kühleren Nächten. Diese Regionen sind bekannt für ihre angenehmen Temperaturen.
  3. Tundra- und Gletscherklima: In den höchsten Gipfeln der Anden, wie dem Nevado del Ruiz und dem Nevado del Huila, herrscht ein alpines oder Tundra ähnliches Klima mit ganzjährig kalten Temperaturen. Auf diesen Bergen gibt es sogar Gletscher.
  4. Regenwaldklima: Die Region des Amazonasbeckens im Süden Kolumbiens hat ein feuchtes tropisches Regenwaldklima. Hier regnet es das ganze Jahr über häufig, und die Temperaturen sind hoch und konstant.
  5. Wüstenklima: In einigen Teilen der Region La Guajira im Norden Kolumbiens, insbesondere in der Tatacoa-Wüste, herrscht ein wüstenähnliches Klima mit extremen Temperaturen und geringer Niederschlagsmenge.

Sprache

In Kolumbien werden mehrere Sprachen gesprochen, wobei Spanisch die Amtssprache und die am häufigsten gesprochene Sprache ist. Hier sind die wichtigsten Sprachen in Kolumbien:

  1. Spanisch: Spanisch ist die offizielle Sprache und die meistgesprochene Sprache in Kolumbien. Es gibt jedoch regionale Unterschiede in der Aussprache und im Vokabular.
  2. Indigene Sprachen: Kolumbien beheimatet eine Vielzahl indigener Völker, von denen viele ihre eigenen Sprachen sprechen. Es gibt mehr als 60 indigene Sprachen in Kolumbien, darunter Kogi, Wayuu, Nasa Yuwe, Emberá, und viele mehr. Diese indigenen Sprachen sind in verschiedenen Regionen des Landes verbreitet.
  3. Afro-Kolumbianisches Kreolisch: In einigen Küstengebieten, insbesondere an der Karibikküste, wird Afro-Kolumbianisches Kreolisch (Palenquero und andere Varianten) von der afro-kolumbianischen Bevölkerung gesprochen.
  4. Englisch: Englisch wird in einigen urbanen Gebieten und in touristischen Regionen als Zweitsprache gesprochen, insbesondere von Menschen im Tourismus- und Dienstleistungssektor.

Schulsystem von Kolumbien

Für das Auswandern nach Kolumbien mit der Familie ist das Schulsystem natürlich von großer Bedeutung:

Das Schulsystem in Kolumbien ist föderal organisiert, was bedeutet, dass Bildungssysteme und -richtlinien weitgehend von den einzelnen Bundesstaaten (Departamentos) und Gemeinden verwaltet werden. Hier sind einige wichtige Merkmale des Schulsystems in Kolumbien:

  1. Grundschulbildung (Educación Primaria): Die Grundschulbildung in Kolumbien ist obligatorisch und dauert in der Regel fünf Jahre, beginnend im Alter von sechs Jahren. Der Lehrplan umfasst eine breite Palette von Fächern, darunter Mathematik, Naturwissenschaften, Sprachen (einschließlich Spanisch und in einigen Regionen Englisch), Sozialkunde und Ethik.
  2. Sekundarschulbildung (Educación Secundaria): Die Sekundarschulbildung in Kolumbien dauert in der Regel sechs Jahre und ist in zwei Zyklen unterteilt: den Basiszyklus (ciclo básico) und den Orientierungszyklus (ciclo de orientación). Der Lehrplan wird erweitert, und die Schüler wählen spezialisierte Kurse je nach ihren Interessen und Fähigkeiten.
  3. Hochschulbildung: Kolumbien verfügt über eine Vielzahl von Hochschuleinrichtungen, darunter Universitäten, Technik- und Fachhochschulen. Die Hochschulbildung ist in der Regel kostenfrei, und es gibt staatliche und private Universitäten. Das Hochschulsystem in Kolumbien ist bekannt für seine Qualität in bestimmten Bereichen wie Ingenieurwissenschaften und Medizin.
  4. Sprachunterricht: Spanisch ist die Hauptsprache des Unterrichts in Kolumbien. Englisch wird jedoch auch als wichtige Fremdsprache unterrichtet, insbesondere in Sekundarschulen und Universitäten.
  5. Höhere Bildung: Kolumbien hat einige angesehene Universitäten, darunter die Universidad de los Andes, die Universidad Nacional de Colombia und die Pontificia Universidad Javeriana. Diese Universitäten bieten eine breite Palette von Studiengängen in verschiedenen Disziplinen an.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Kolumbien ist ein gemischtes System, das sowohl staatliche als auch private Gesundheitsdienstleister umfasst. Hier sind einige wichtige Merkmale des Gesundheitssystems in Kolumbien:

  1. Allgemeine Deckung: In Kolumbien gibt es ein allgemeines Krankenversicherungssystem, das sicherstellen soll, dass alle Bürger Zugang zur Gesundheitsversorgung haben. Dieses System wird als “Sistema General de Seguridad Social en Salud” (Allgemeines System für Soziale Sicherheit im Gesundheitswesen) bezeichnet.
  2. Versicherungspflicht: Alle Bürger und ständigen Einwohner Kolumbiens sind gesetzlich verpflichtet, in das Gesundheitssystem einzuzahlen. Die Beiträge variieren je nach Einkommen und Beschäftigungsstatus. Für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen gibt es staatliche Subventionen, um sicherzustellen, dass sie ebenfalls Zugang zur Gesundheitsversorgung haben.
  3. Anbieterauswahl: Die Versicherten haben die Möglichkeit, aus einer Liste von Gesundheitsversicherungsunternehmen (EPS – Entidades Promotoras de Salud) auszuwählen. Diese Unternehmen verwalten die Gesundheitsleistungen und arbeiten mit einem Netzwerk von Gesundheitsdienstleistern zusammen.
  4. Grundversorgung: Das Gesundheitssystem in Kolumbien bietet eine Grundversorgung, die Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte, Medikamente und präventive Maßnahmen umfasst. Die Qualität der Versorgung kann jedoch je nach Region und Versicherungsunternehmen variieren.
  5. Private Gesundheitsdienste: Neben dem staatlichen Gesundheitssystem gibt es auch private Krankenhäuser und Kliniken in Kolumbien, die kostenpflichtige Gesundheitsdienste anbieten. Diese Einrichtungen sind oft bekannt für ihre hochwertige medizinische Versorgung und modernste Technologie.
  6. Gesundheitstourismus: Kolumbien hat sich zu einem beliebten Ziel für Gesundheitstourismus entwickelt, insbesondere für Schönheits- und medizinische Verfahren. Das Land bietet hochwertige medizinische Dienstleistungen zu vergleichsweise günstigen Preisen an.

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für das Auswandern nach Kolumbien sind in der Regel keine speziellen Impfungen erforderlich, es sei denn, Sie kommen aus einem Land oder einer Region, in der bestimmte Krankheiten wie Gelbfieber vorkommen. In solchen Fällen kann von Reisenden verlangt werden, einen Nachweis über eine Gelbfieberimpfung vorzulegen. Dies hängt von Ihrer Nationalität und Ihrem Reiseverlauf ab.

Es wird jedoch dringend empfohlen, dass Sie vor Ihrer Reise nach Kolumbien Ihren Impfstatus überprüfen und sicherstellen, dass Sie auf dem neuesten Stand sind, was Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Polio, Masern, Mumps, Röteln und Grippe betrifft. Je nach geplanter Aktivität und Reisezeitpunkt können auch andere Impfungen wie Hepatitis A und B, Typhus und Meningokokken empfohlen werden.

Steuersystem

Das Steuersystem in Kolumbien ist komplex und umfasst verschiedene Arten von Steuern auf Bundesebene, auf Landesebene und auf kommunaler Ebene. Hier sind einige der wichtigsten Steuern und Aspekte des kolumbianischen Steuersystems:

  1. Einkommensteuer: Kolumbien erhebt Einkommensteuer auf Einkommen aus verschiedenen Quellen, einschließlich Gehältern, Gewinnen aus Unternehmen und Kapitalerträgen. Die Einkommensteuersätze sind progressiv, was bedeutet, dass Personen mit höherem Einkommen einen höheren Steuersatz zahlen.
  2. Mehrwertsteuer (IVA): Dies ist die kolumbianische Mehrwertsteuer, die auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen erhoben wird. Der allgemeine Satz beträgt normalerweise 19%, es gibt jedoch auch reduzierte Sätze für bestimmte Waren und Dienstleistungen.
  3. Vermögenssteuer: Kolumbien erhebt eine Vermögenssteuer auf Vermögen über einem bestimmten Schwellenwert. Dies betrifft normalerweise Immobilien und andere Vermögenswerte.
  4. Steuern auf Kapitalgewinne: Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten wie Aktien oder Immobilien sind in Kolumbien steuerpflichtig.
  5. Unternehmenssteuern: Unternehmen unterliegen der Körperschaftssteuer, die auf ihre Gewinne erhoben wird. Der Satz kann je nach Unternehmensgröße und -tätigkeit variieren.
  6. Zusätzliche Steuern: Es gibt auch eine Reihe von spezialisierten Steuern und Abgaben in Kolumbien, einschließlich einer Finanztransaktionssteuer, einer Stempelsteuer und anderer.

Steuertricks

In Kolumbien, wie in den meisten Ländern, gibt es legale Möglichkeiten, Steuern zu optimieren oder zu reduzieren. Hier sind einige legale Möglichkeiten zur Steueroptimierung in Kolumbien:

  1. Nutzung von Steuervergünstigungen: Kolumbien bietet bestimmte Steuervergünstigungen und Anreize, um Investitionen in bestimmten Sektoren oder Regionen zu fördern. Unternehmen können diese Vergünstigungen nutzen, um ihre Steuerlast zu senken.
  2. Kapitalgewinne optimieren: Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten können steuerpflichtig sein. Durch eine sorgfältige Planung und Nutzung von Ausnahmen und Freibeträgen kann man die Steuerlast reduzieren.
  3. Korrekte Erfassung von Geschäftsausgaben: Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie alle berechtigten Geschäftsausgaben erfassen, da diese in der Regel steuermindernd wirken.
  4. Steuervorauszahlungen verwalten: Unternehmen sollten ihre Steuervorauszahlungen verwalten, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr Steuern im Voraus zahlen, als gesetzlich vorgeschrieben.
  5. Steueroptimierung für internationale Geschäfte: Unternehmen, die international tätig sind, können von Doppelbesteuerungsabkommen und internationalen Steuervorschriften profitieren, um sicherzustellen, dass ihr Einkommen nicht doppelt besteuert wird.
  6. Einsatz von Steuerberatern: Steuerberater und Fachleute für Steuerrecht können Unternehmen und Einzelpersonen dabei unterstützen, ihre steuerlichen Verpflichtungen zu verstehen und zu optimieren.
  7. Vermögensplanung: Eine sorgfältige Planung der Vermögenswerte kann helfen, die Erbschafts- und Schenkungssteuer zu minimieren.

Wirtschaft

Die kolumbianische Wirtschaft ist eine der größten in Lateinamerika und weist eine Vielzahl von Branchen und wirtschaftlichen Aktivitäten auf. Hier sind einige wichtige Informationen zur Wirtschaft Kolumbiens:

  1. Wirtschaftssektoren: Kolumbiens Wirtschaft ist in verschiedene Sektoren unterteilt, darunter der Dienstleistungssektor, der Industriesektor und der Agrarsektor.
  2. Dienstleistungssektor: Der Dienstleistungssektor ist ein bedeutender Teil der kolumbianischen Wirtschaft und umfasst Bereiche wie Finanzdienstleistungen, Handel, Tourismus, Gesundheitswesen und Bildung.
  3. Industriesektor: Der Industriesektor in Kolumbien umfasst die Produktion von Produkten wie Lebensmitteln, Getränken, Chemikalien, Maschinen, Textilien und Fahrzeugen.
  4. Agrarsektor: Die Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle in Kolumbien und umfasst den Anbau von Kaffee, Blumen, Bananen, Reis, Zuckerrohr und anderen Produkten.
  5. Energie und Bergbau: Kolumbien verfügt über bedeutende natürliche Ressourcen, einschließlich Öl, Kohle, Erdgas und Edelmetalle wie Gold und Silber. Der Bergbau und die Energieerzeugung sind wichtige Sektoren.
  6. Exporte: Kolumbien exportiert eine Vielzahl von Produkten, darunter Rohöl, Kohle, Kaffee, Blumen, Bananen und Textilien. Die Exporte sind ein wichtiger Teil der Wirtschaft.
  7. Handel: Kolumbien hat Handelsabkommen mit verschiedenen Ländern, darunter den USA und die EU. Diese Abkommen haben den Handel erleichtert und das Wirtschaftswachstum gefördert.
  8. Herausforderungen: Obwohl Kolumbien eine vielfältige und wachsende Wirtschaft hat, stehen dem Land auch einige Herausforderungen gegenüber. Dazu gehören soziale Ungleichheit, hohe Arbeitslosigkeit in einigen Regionen, Kriminalität und Drogenhandel.
  9. Investitionen: Kolumbien hat Anreize geschaffen, um ausländische Direktinvestitionen anzuziehen, insbesondere in den Bereichen Bergbau, Energie und Infrastruktur.

Die kolumbianische Wirtschaft ist diversifiziert und bietet Chancen in verschiedenen Sektoren. Trotz Herausforderungen bleibt das Land ein wichtiger Akteur in der lateinamerikanischen Wirtschaft.

Beim Wegzug sollten Sie auch Länder wie Kolumbien in Erwägung ziehen

Preise nach Index

Da sich Preise auch in einer vielfältigen Wirtschaft, wie der Kolumbiens stetig ändern können, verweisen wir hier auf die Webseite Cost of Living. Diese aktualisiert ihre Werte ständig und hält Sie damit auf dem Laufenden.

Immobilien

Als Einwanderer in Kolumbien haben Sie das Recht, Immobilien zu kaufen oder zu mieten. Kolumbien hat keine besonderen Beschränkungen für ausländische Staatsangehörige in Bezug auf den Kauf von Immobilien.

Hier sind einige wichtige Informationen zum Kauf und zur Miete von Immobilien in Kolumbien:

  1. Immobilienkauf: Wenn Sie Immobilien in Kolumbien kaufen möchten, können Sie dies in der Regel als Ausländer ohne größere Einschränkungen tun.
  2. Mietwohnungen: Das Mieten von Wohnungen oder Häusern in Kolumbien ist eine gängige Praxis. Es gibt eine breite Palette von Mietobjekten zur Verfügung, sowohl in städtischen als auch in ländlichen Gebieten. Die Mietpreise variieren je nach Standort, Größe und Zustand der Immobilie.
  3. Eigentumsverhältnisse: In Kolumbien ist das Recht auf Eigentum gut geschützt, und das Land hat klare Gesetze und Register, die den Eigentumsprozess regeln.
  4. Immobilienmakler: Die Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler kann Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie helfen. Makler können Ihnen bei der Verhandlung von Mietverträgen oder Kaufverträgen behilflich sein.
  5. Grundbuch und Titelprüfung: Bevor Sie eine Immobilie kaufen, sollten Sie eine gründliche Überprüfung der Grundbucheinträge und der Titelhistorie durchführen, um sicherzustellen, dass die Immobilie frei von rechtlichen Problemen oder Hypotheken ist.
  6. Visa und Aufenthaltserlaubnis: Beachten Sie, dass der Kauf oder die Miete einer Immobilie in Kolumbien normalerweise nicht mit einer Aufenthaltsgenehmigung oder einem Visum verbunden ist.
Unternehmensgründung

Als Einwanderer können Sie in Kolumbien ein Unternehmen gründen. Das kolumbianische Wirtschaftssystem ist offen für ausländische Investitionen, und es gibt keine spezifischen Einschränkungen für Ausländer, die ein Unternehmen gründen oder in bestehende Unternehmen investieren möchten.

Hier sind einige wichtige Schritte, die Sie bei der Gründung eines Unternehmens in Kolumbien beachten sollten:

  1. Registrieren Sie Ihr Unternehmen: Sie müssen Ihr Unternehmen bei der Handelskammer (Cámara de Comercio) registrieren lassen. Dieser Schritt beinhaltet die Auswahl eines geeigneten Unternehmensnamens und die Einreichung aller erforderlichen Unterlagen.
  2. Erhalten Sie eine Steuernummer (RUT): Jedes Unternehmen in Kolumbien benötigt eine Steuernummer, die als Registro Único Tributario (RUT) bezeichnet wird. Dies ermöglicht es Ihrem Unternehmen, Steuern zu zahlen und Geschäftstransaktionen durchzuführen.
  3. Eröffnen Sie ein Bankkonto: Sie müssen ein Geschäftsbankkonto in Kolumbien eröffnen, um Ihre geschäftlichen Finanztransaktionen abzuwickeln.
  4. Erfüllen Sie die steuerlichen und rechtlichen Anforderungen: Stellen Sie sicher, dass Sie alle steuerlichen und rechtlichen Anforderungen für Ihr Unternehmen erfüllen. Dies kann die Registrierung für die Mehrwertsteuer (IVA) und andere Steuern sowie die Einhaltung von Arbeitsgesetzen und anderen Vorschriften umfassen.
  5. Besorgen Sie die notwendigen Lizenzen und Genehmigungen: Abhängig von Ihrer Branche und Ihrem Standort können Sie zusätzliche Lizenzen und Genehmigungen benötigen. Überprüfen Sie dies bei den zuständigen Behörden.
  6. Buchführung und Berichterstattung: Führen Sie eine genaue Buchführung und halten Sie sich an die erforderlichen Berichtsstandards. In Kolumbien gibt es klare Buchführungsvorschriften, die befolgt werden müssen.
  7. Visum und Aufenthaltsgenehmigung: Denken Sie daran, dass die Gründung eines Unternehmens in Kolumbien normalerweise nicht automatisch eine Aufenthaltsgenehmigung oder ein Visum einschließt. Wenn Sie vorhaben, in Kolumbien zu leben und zu arbeiten, müssen Sie sich über die Anforderungen für Visa und Aufenthaltsgenehmigungen informieren.

Unternehmensformen

In Kolumbien können Einwanderer verschiedene Unternehmensformen gründen, die den Geschäftsanforderungen am besten entsprechen. Hier sind einige der häufigsten Unternehmensformen, die in Kolumbien zur Verfügung stehen:

  1. Einzelunternehmen (Persona Natural):
    • Ein Einzelunternehmen wird von einer einzigen Person geführt.
    • Der Eigentümer haftet persönlich für die Schulden und Verbindlichkeiten des Unternehmens.
    • Dies ist die einfachste und kostengünstigste Unternehmensform.
  2. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Sociedad de Responsabilidad Limitada – SRL):
    • Diese Gesellschaftsform ermöglicht die Gründung eines Unternehmens durch eine oder mehrere Personen.
    • Die Haftung der Gesellschafter ist auf ihre Einlagen beschränkt.
    • Sie erfordert die Erstellung eines Gesellschaftsvertrags und die Registrierung bei der Handelskammer.
  3. Aktiengesellschaft (Sociedad Anónima – S.A.):
    • Eine Aktiengesellschaft ermöglicht die Ausgabe von Aktien, um Kapital von Investoren anzuziehen.
    • Die Haftung der Aktionäre ist auf ihre Einlagen beschränkt.
    • Sie erfordert eine formelle Gründung mit einem Aktienkapital und die Einhaltung von zusätzlichen regulatorischen Anforderungen.
  4. Vereinigung (Asociación):
    • Dies ist eine gemeinnützige Organisation oder Vereinigung, die soziale, wohltätige oder kulturelle Zwecke verfolgt.
    • Die Gründung einer Vereinigung erfordert die Einreichung von Satzungen und die Erfüllung bestimmter Vorschriften.
  5. Niederlassung (Sucursal):
    • Eine Niederlassung ist eine Zweigstelle eines ausländischen Unternehmens in Kolumbien.
    • Die ausländische Muttergesellschaft haftet für die Schulden der Niederlassung.
    • Dies erfordert eine Registrierung bei der Handelskammer und die Einhaltung der lokalen Vorschriften.
  6. Repräsentanzbüro (Oficina de Representación):
    • Ein Repräsentanzbüro ist eine nicht gewinnorientierte Einrichtung, die die Interessen eines ausländischen Unternehmens in Kolumbien vertritt.

Es darf keine kommerziellen Aktivitäten ausüben, sondern nur Informations- und Koordinationsaufgaben durchführen.

Visa

Für das Auswandern nach Kolumbien werden verschiedene Arten von Visa angeboten, abhängig von Ihrem Einwanderungsgrund und Ihrer Situation. Hier sind einige der häufigsten Arten von Visa, die Sie in Betracht ziehen können:

  1. Touristenvisum (Visa de Turista):
    • Dieses Visum ermöglicht es Ausländern, vorübergehend in Kolumbien zu bleiben, um touristische Aktivitäten auszuüben.
    • Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt normalerweise 180 Tage pro Jahr.
  2. Familienzusammenführungsvisum (Visa de Reunificación Familiar):
    • Wenn Sie enge Familienmitglieder in Kolumbien haben, können Sie ein Familienzusammenführungsvisum beantragen, um bei ihnen zu leben.
    • Dies gilt für Ehepartner, Kinder und Eltern von kolumbianischen Bürgern oder Einwohnern.
  3. Studentenvisum (Visa de Estudiante):
    • Wenn Sie in Kolumbien studieren möchten, können Sie ein Studentenvisum beantragen.
    • Dies erfordert eine Zulassung von einer anerkannten Bildungseinrichtung in Kolumbien.
  4. Arbeitsvisum (Visa de Trabajo):
    • Wenn Sie in Kolumbien arbeiten möchten, benötigen Sie ein Arbeitsvisum.
    • Dies setzt normalerweise voraus, dass Sie bereits einen Arbeitsvertrag bei einem kolumbianischen Unternehmen haben.
  5. Rentnervisum (Visa de Pensionado):
    • Personen, die eine regelmäßige ausländische Rente beziehen, können ein Rentnervisum beantragen, um in Kolumbien zu leben.
  6. Investorenvisum (Visa de Inversionista):
    • Wenn Sie in Kolumbien investieren möchten, können Sie ein Investorenvisum beantragen. Dies erfordert normalerweise eine erhebliche Investition in kolumbianische Unternehmen oder Immobilien.
  7. Freiberuflervisum (Visa de Profesional Independiente):
    • Personen, die in freien Berufen arbeiten, können ein Freiberuflervisum beantragen, um in Kolumbien selbstständig tätig zu sein.
  8. Hochqualifiziertes Fachkräftevisum (Visa de Profesional Altamente Calificado):
    • Dieses Visum ist für hochqualifizierte Fachkräfte vorgesehen und erleichtert den Zugang zum kolumbianischen Arbeitsmarkt.
  9. Religiöses Visum (Visa de Ministro de Culto):
    • Geistliche und religiöse Missionare können ein religiöses Visum beantragen.
Sicherheit im Land

Die Sicherheitssituation in Kolumbien hat sich in den letzten Jahren verbessert, aber das Land hat immer noch einige Sicherheitsprobleme. Es ist wichtig zu beachten, dass die Sicherheitslage in verschiedenen Teilen des Landes unterschiedlich sein kann. Hier sind einige wichtige Punkte zur Sicherheit in Kolumbien:

  1. Große Städte: Die meisten großen Städte Kolumbiens, einschließlich Bogotá, Medellín und Cali, sind relativ sicher für Touristen und Einwohner. Dennoch sollten Sie in Großstädten wie in jedem anderen Teil der Welt weiterhin Vorsicht walten lassen, insbesondere in Bezug auf Taschendiebstahl und ähnliche Delikte.
  2. Ländliche Gebiete: Einige abgelegene und ländliche Gebiete, insbesondere an den Grenzen des Landes, können unsicherer sein, aufgrund von Aktivitäten illegaler bewaffneter Gruppen und Drogenkartellen. Diese Gebiete sollten mit Vorsicht besucht werden, und es ist ratsam, vor der Reise Informationen über die aktuelle Sicherheitslage einzuholen.
  3. Naturkatastrophen: Kolumbien ist anfällig für Naturkatastrophen wie Erdbeben und Überschwemmungen. Touristen sollten sich über mögliche Gefahren in der Region informieren, die sie besuchen, und die Anweisungen der lokalen Behörden beachten.
  4. Gesundheitliche Sicherheit: In einigen Gebieten Kolumbiens können Gesundheitsdienstleistungen begrenzt sein. Es ist ratsam, vor der Reise die notwendigen Impfungen und Gesundheitsvorsorgemaßnahmen zu treffen.
  5. Drogenkriminalität: Kolumbien hat in der Vergangenheit mit Drogenkriminalität zu kämpfen gehabt, aber die Regierung hat Maßnahmen ergriffen, um diese Probleme anzugehen. Dennoch sollten Touristen wachsam sein und sich nicht in illegale Aktivitäten verwickeln lassen.

Es ist immer ratsam, sich über die offiziellen Warnungen und Sicherheitshinweise zu informieren, wir verweisen hierbei auf das Auswärtige Amt: Sicherheitshinweise Kolumbien.

Compare listings

Vergleichen