Auswandern nach Australien

⇒ Kultur von Australien

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem von Australien

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

⇒ Zurück zur Übersicht Ozeanien⇐

Kultur von Australien

Die Kultur Australiens ist vielfältig und wird von verschiedenen Einflüssen geprägt, einschließlich der indigenen Kulturen, der britischen Kolonialgeschichte und der Einwanderung aus verschiedenen Teilen der Welt. Hier sind einige Merkmale und Aspekte, die die Kultur Australiens auszeichnen:

  1. Aborigine- und Torres-Strait-Islander-Kulturen: Die indigenen Völker Australiens, bekannt als Aborigines und Torres-Strait-Islander, haben eine reiche und alte Kultur, die das Land und seine Gesellschaft stark geprägt hat. Ihre Kunst, Musik, Geschichten und spirituellen Überzeugungen sind ein wichtiger Bestandteil der australischen Kultur.
  2. Multikulturalismus: Australien ist ein multikulturelles Land mit Einwanderern aus der ganzen Welt. Dies hat zu einer vielfältigen kulturellen Landschaft geführt, in der Menschen aus verschiedenen ethnischen Hintergründen ihre Traditionen und Bräuche mitbringen und ihre kulturelle Identität bewahren.
  3. Outdoor-Lebensstil: Das australische Klima und die natürliche Umgebung fördern einen starken Outdoor-Lebensstil. Sportliche Aktivitäten wie Surfen, Rugby, Cricket und Tennis sind beliebt. Die australische Küche und das Barbecue im Freien sind ebenfalls Teil des Lebensstils.
  4. Kunst und Unterhaltung: Australien hat eine blühende Kunstszene mit Künstlern, Schriftstellern, Schauspielern und Musikern, die internationalen Ruhm erlangt haben. Die australische Filmindustrie hat ebenfalls Beachtung gefunden.
  5. Essen und Trinken: Die australische Küche ist vielfältig und spiegelt die multikulturelle Natur des Landes wider. Sie umfasst Meeresfrüchte, Rindfleisch, Lamm, Gemüse und exotische Gerichte aus der ganzen Welt. Australien ist auch für seine Weine und Kaffee-Kultur bekannt.
  6. Freizeit und Natur: Die australische Landschaft ist beeindruckend und bietet eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Camping, Tauchen und Wildlife-Beobachtung. Der Umgang mit der Natur und der Erhalt der Umwelt sind wichtige Aspekte der australischen Kultur.
  7. Festivals und Veranstaltungen: Australien hat eine lebendige Festival-Szene mit Veranstaltungen wie dem Sydney Festival, dem Melbourne International Comedy Festival und dem Vivid Sydney Festival. Diese Veranstaltungen ziehen Besucher aus aller Welt an.
  8. Gesellschaftliche Werte: Australien legt Wert auf Fairness, Gleichheit und den “Aussie Way of Life”. Die “mateship” (Kameradschaft) ist ein wichtiger sozialer Wert, der Zusammenarbeit und Unterstützung betont.
Wegzug von Deutschland - Australien die neue Heimat - das Auswanderungsziel

Klima

Das Klima in Australien variiert stark aufgrund seiner enormen geografischen Ausdehnung und vielfältigen Landschaften. Generell kann das Klima in Australien in mehrere Zonen unterteilt werden:

  1. Tropisches Klima: Der nördliche Teil Australiens, einschließlich Regionen wie Queensland und das Northern Territory, hat ein tropisches Klima. Dies bedeutet, dass es das ganze Jahr über heiß und feucht ist, mit einer Regenzeit in den Sommermonaten.
  2. Wüstenklima: Der Großteil von Australiens Landesinnerem besteht aus Wüsten und Halbwüsten. Hier herrscht ein arides Wüstenklima mit geringen Niederschlägen und extremen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht.
  3. Gemäßigtes Klima: Die südlichen Regionen Australiens, einschließlich Sydney, Melbourne, Adelaide und Perth, haben ein gemäßigtes Klima mit milden bis warmen Sommern und kühlen Wintern. Diese Regionen erleben vier ausgeprägte Jahreszeiten.
  4. Subtropisches Klima: Einige Küstenregionen, wie die Gold Coast in Queensland und Teile von New South Wales, haben ein subtropisches Klima mit milden Wintern und heißen, feuchten Sommern.
  5. Alpine Regionen: Die Gebirgsregionen im Südosten Australiens, wie die Snowy Mountains in New South Wales und die Victorian Alps in Victoria, haben ein alpines Klima mit kalten Wintern und Schneefall.
  6. Küstenklima: Die Küstengebiete Australiens, einschließlich der großen Städte an der Küste, erleben ein maritimes Klima mit gemäßigten Temperaturen und relativ milden Unterschieden zwischen den Jahreszeiten.
  7. Tasmanien: Tasmanien ist die südlichste Insel Australiens und hat ein gemäßigtes Meeresklima. Auf der großen Insel gibt es vier Jahreszeiten, wobei sich die Temperaturen nur geringfügig ändern. Im Sommer liegen die Temperaturen zwischen 17 und 23 Grad, während sie im Winter bei 3 bis 11 Grad liegen. Die Jahreszeiten sind im Vergleich zum australischen Festland leicht versetzt, sodass der Hochsommer in Tasmanien von Dezember bis Februar dauert. Auf der Insel finden sich auch einige Mikroklimazonen, wie zum Beispiel ein kleiner Regenwald. Tasmanien ist dafür bekannt einer der Orte mit der saubersten Luft und der besten Umweltqualität zu sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass Australien auf der südlichen Hemisphäre liegt, weshalb die Jahreszeiten den europäischen entgegengesetzt sind. Zum Beispiel sind Dezember, Januar und Februar die Sommermonate, während Juni, Juli und August den Winter darstellen.

Sprache

In Australien werden viele Sprachen gesprochen, aber Englisch ist die vorherrschende Amtssprache und die meistgesprochene Sprache im Land. Hier sind einige wichtige Informationen zu den Sprachen, die in Australien gesprochen werden:

  1. Englisch: Englisch ist die offizielle und dominierende Sprache in Australien. Es wird von der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung als Muttersprache oder als Zweitsprache gesprochen.
  2. Indigene Sprachen: Australien hat eine reiche Vielfalt an indigenen Sprachen, die von den Aborigines und Torres-Strait-Islander-Völkern gesprochen werden. Diese indigenen Sprachen haben unterschiedliche Dialekte und sind ein wichtiger Teil der kulturellen Identität der indigenen Gemeinschaften. Einige der bekanntesten indigenen Sprachen sind Warlpiri, Arrernte, Koori und Yolngu Matha.
  3. Andere Sprachen: Aufgrund der Vielfalt der Einwanderer und der multikulturellen Natur Australiens werden viele andere Sprachen neben Englisch gesprochen. Dazu gehören Chinesisch, Italienisch, Griechisch, Arabisch, Vietnamesisch, Spanisch, Hindi und viele mehr. Diese Sprachen werden oft von den Einwanderergemeinschaften gepflegt und in Familien und Gemeinschaften verwendet.
  4. Australisches Slang: Australien hat auch einen einzigartigen Slang, der als “Strine” bekannt ist. Dieser Slang kann für Nicht-Australier manchmal schwer verständlich sein, aber er ist ein wichtiger Teil der australischen Kultur und des täglichen Lebens.

Schulsystem von Australien

Für das Auswandern nach Australien mit der Familie spielt das Schulsystem natürlich eine große Rolle:

Das Schulsystem in Australien ist föderal organisiert, was bedeutet, dass es von den einzelnen Bundesstaaten und Territorien verwaltet wird. Es gibt jedoch einige gemeinsame Merkmale und Strukturen, die in allen Teilen Australiens zu finden sind. Hier sind einige grundlegende Informationen zum Schulsystem in Australien:

  1. Bildungspflicht: In Australien besteht für Kinder im schulpflichtigen Alter (normalerweise zwischen 6 und 16 Jahren) eine Bildungspflicht. Eltern sind gesetzlich verpflichtet, sicherzustellen, dass ihre Kinder die Schule besuchen oder eine gleichwertige Bildung erhalten.
  2. Schulstufen: Das australische Schulsystem ist in verschiedene Stufen gegliedert:
  • Frühe Kindheit: Dies umfasst Kindergärten und Vorschulen für Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren.
  • Grundschule: Dies sind die ersten sechs Jahre der schulischen Bildung, in der Regel für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.
  • Sekundarschule: Dies sind die nächsten sechs Jahre der Bildung, normalerweise für Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren.
  • Tertiärbildung: Dies umfasst Universitäten, TAFE (Technical and Further Education) und andere postsekundäre Bildungseinrichtungen.
  1. Schulsystem in den Bundesstaaten: Obwohl es gemeinsame Merkmale gibt, wird das Schulsystem von jedem Bundesstaat und Territorium in Australien unabhängig verwaltet. Dies bedeutet, dass es Unterschiede in den Lehrplänen und Schulpolitiken geben kann. Die Schulpflicht gilt jedoch in allen Teilen des Landes.
  2. Uniformen: Viele australische Schulen haben Schuluniformen, die von den Schülern getragen werden müssen. Diese Uniformen können je nach Schule variieren, aber sie sind in der Regel recht formell.
  3. Nationale Bildungsstandards: Australien hat nationale Bildungsstandards für Grundschulen in den Bereichen Lesen, Schreiben und Rechnen eingeführt. Diese Standards sollen sicherstellen, dass Schüler in diesen grundlegenden Fähigkeiten gut ausgebildet sind.
  4. Tertiärbildung: Australien verfügt über eine breite Palette von Universitäten und TAFE-Einrichtungen, die eine Vielzahl von Studiengängen und beruflichen Qualifikationen anbieten. Die Hochschulbildung in Australien ist international anerkannt, und das Land zieht viele internationale Studenten an.

Australiens Schulsystem ist darauf ausgerichtet, qualitativ hochwertige Bildung für alle Schüler zu gewährleisten. Es wird von den Bundesstaaten und Territorien eng überwacht, um sicherzustellen, dass Bildungsstandards eingehalten werden. Eltern haben auch die Möglichkeit, ihre Kinder in öffentlichen oder privaten Schulen zu unterrichten oder zu Hause zu unterrichten, solange sie die gesetzlichen Anforderungen erfüllen.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Australien ist bekannt für seine hohe Qualität und seine Universalität, was bedeutet, dass die meisten Bürger und ständigen Einwohner Zugang zu grundlegenden Gesundheitsdiensten haben. Hier sind einige wichtige Merkmale und Informationen zum australischen Gesundheitssystem:

  1. Medicare: Das australische Gesundheitssystem wird hauptsächlich durch das Medicare-System finanziert, das von der Regierung betrieben wird. Medicare bietet eine Grundversorgung für die medizinische Versorgung, einschließlich Arztbesuche und im Krankenhaus erbrachte Dienstleistungen. Ein Großteil der Kosten für medizinische Leistungen wird von Medicare übernommen.
  2. Private Krankenversicherung: Obwohl Medicare die Grundversorgung abdeckt, entscheiden sich viele Australier auch für eine private Krankenversicherung. Diese Versicherung kann zusätzliche Leistungen abdecken, wie zum Beispiel schnellere Arzttermine, Wahl der Ärzte und spezielle medizinische Verfahren. Die private Krankenversicherung ist jedoch optional und nicht obligatorisch.
  3. Allgemeinmediziner (General Practitioners, GPs): Die meisten Australier haben einen “Hausarzt” oder Allgemeinmediziner, den sie regelmäßig aufsuchen. Die meisten medizinischen Anliegen beginnen bei einem GP, der gegebenenfalls Überweisungen an Spezialisten ausstellt.
  4. Krankenhäuser: Australien verfügt über ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Krankenhäusern. Die meisten medizinischen Notfälle und Notfälle werden in öffentlichen Krankenhäusern behandelt, die von den Regierungen der Bundesstaaten und Territorien finanziert werden. Private Krankenhäuser bieten eine erweiterte Palette von Dienstleistungen und sind oft beliebt für planbare Verfahren.
  5. Pharmazeutika: Das Pharmazeutikum Benefits Scheme (PBS) in Australien subventioniert eine breite Palette von verschreibungspflichtigen Medikamenten, um die Kosten für Patienten zu reduzieren. Patienten zahlen normalerweise nur einen Teil des vollen Preises für verschreibungspflichtige Medikamente.
  6. Zahnpflege und Augenheilkunde: Zahnpflege und Augenheilkunde sind in der Regel nicht Teil des Medicare-Systems. Die meisten Australier haben private Versicherungen für diese Bereiche oder zahlen die Kosten selbst.
  7. Gesundheitsförderung: Australien hat eine starke Gesundheitsförderungskultur und fördert eine gesunde Lebensweise und Prävention von Krankheiten.
  8. Indigenous Health: Die Gesundheit der indigenen Bevölkerung Australiens ist ein wichtiger Schwerpunkt des Gesundheitssystems. Es gibt spezielle Programme und Einrichtungen, die auf die Gesundheitsbedürfnisse der Aborigines und Torres-Strait-Islander zugeschnitten sind.
Ein Auszug aus der Tierwelt von Australien - der für dieses Land so typische Koalabär

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für das Auswandern nach Australien gibt es Einreise- und Impfanforderungen, wobei es sich meistens nur um starke Empfehlungen und nicht um verpflichtende Impfungen handelt. Hier sind einige wichtige Informationen zu Impfungen für das Auswandern nach Australien:

  1. Visumtypen: Die Impfanforderungen können von Visum zu Visum unterschiedlich sein. Bevor Sie nach Australien auswandern, sollten Sie das für Ihren Einwanderungsstatus relevanteste Visum auswählen und die spezifischen Anforderungen überprüfen.
  2. Standardimpfungen: Australien erwartet normalerweise, dass Einwanderer bestimmte Standardimpfungen vorweisen können. Dazu gehören Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln, Diphtherie, Tetanus und Pertussis (Keuchhusten). Diese Impfungen sind in Australien weit verbreitet und werden für die öffentliche Gesundheit als wichtig erachtet.
  3. Influenza-Impfung: Je nach Jahreszeit und aktuellen Gesundheitsbedingungen kann die Influenza-Impfung für bestimmte Einwanderungskategorien erforderlich sein.
  4. Tuberkulose (TB): Einige Personen, die aus Ländern mit hohem TB-Risiko stammen oder längere Zeit in solchen Ländern verbracht haben, müssen möglicherweise auf Tuberkulose untersucht werden.
  5. Gesundheitsuntersuchung: Die australische Einwanderungsbehörde (Department of Home Affairs) kann von Einwanderern und Langzeitbesuchern verlangen, eine medizinische Gesundheitsuntersuchung durchzuführen, um sicherzustellen, dass sie keine übertragbaren Krankheiten oder Gesundheitsrisiken darstellen.

Steuersystem

Das Steuersystem in Australien ist komplex und unterliegt sowohl der Bundesregierung als auch den einzelnen Bundesstaaten und Territorien. Hier sind einige grundlegende Informationen zum Steuersystem in Australien:

  1. Einkommensteuer: Die Einkommensteuer ist die wichtigste Einnahmequelle der australischen Regierung. Sie wird auf das Einkommen von Einzelpersonen und Unternehmen erhoben. Die Einkommensteuersätze sind progressiv, was bedeutet, dass Personen mit höheren Einkommen einen höheren Steuersatz zahlen. Die Einkommensteuersätze variieren je nach Einkommensniveau und Status.
  2. Goods and Services Tax (GST): Die Mehrwertsteuer (GST) ist eine Verbrauchssteuer, die auf die meisten Waren und Dienstleistungen in Australien erhoben wird. Der aktuelle GST-Satz beträgt 10 Prozent. Einige Güter und Dienstleistungen, wie z. B. Grundnahrungsmittel und medizinische Leistungen, sind von der GST befreit.
  3. Unternehmenssteuer: Unternehmen in Australien sind ebenfalls einkommenssteuerpflichtig. Die Unternehmenssteuersätze können je nach Unternehmensgröße und Einkommen variieren. Für kleine Unternehmen gelten niedrigere Steuersätze.
  4. Kapitalertragssteuer (CGT): Australien erhebt eine Kapitalertragssteuer auf Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten wie Aktien, Immobilien und Unternehmensanteilen. Die Höhe der CGT kann von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich der Haltedauer des Vermögenswerts.
  5. Lohnsteuer: Die Lohnsteuer wird von den Arbeitgebern direkt von den Gehältern und Löhnen der Arbeitnehmer abgezogen und an das Finanzamt überwiesen.
  6. Grundsteuer: Die Grundsteuer (Land Tax) wird von Eigentümern von Immobilien gezahlt und variiert je nach dem Wert des Grundstücks.
  7. Bundesstaatliche und territoriale Steuern: Zusätzlich zu den Bundessteuern erheben die einzelnen Bundesstaaten und Territorien eigene Steuern, darunter Stempelsteuern, Gebühren für den Erwerb von Immobilien und spezielle Verbrauchssteuern.

Steuertricks

In Australien gibt es verschiedene legale Möglichkeiten, um Steuern zu sparen. Das australische Steuersystem bietet verschiedene Steuervergünstigungen und Abzugsmöglichkeiten, die von Einzelpersonen und Unternehmen genutzt werden können. Hier sind einige gängige Möglichkeiten, um in Australien Steuern zu sparen:

  1. Steuervergünstigungen für Superannuation: Das australische Rentensystem (Superannuation) bietet steuerliche Vorteile, wenn Sie in Ihr Superannuationskonto einzahlen. Die Beiträge werden mit niedrigeren Steuersätzen besteuert, und Kapitalgewinne innerhalb des Superannuation-Systems sind in der Regel steuerfrei. Es gibt jedoch Beitragsobergrenzen, die beachtet werden müssen.
  2. Investition in Immobilien: Investitionen in Immobilien können Steuervorteile bieten. Zum Beispiel können die Zinsen auf Hypothekendarlehen und die Abschreibung von Immobilienkosten als steuerliche Abzüge geltend gemacht werden.
  3. Steuerabzüge für Arbeitnehmer: Arbeitnehmer können bestimmte Ausgaben als steuerliche Abzüge geltend machen, wie zum Beispiel berufsbedingte Ausgaben, gewerkschaftliche Mitgliedsbeiträge und Arbeitsmittel.
  4. Steuerfreie Zulagen: In einigen Fällen können bestimmte Zulagen und Vergütungen, wie zum Beispiel Kinderzulagen und Zulagen für Wohnungsbaudarlehen, steuerfrei sein oder steuerliche Vergünstigungen bieten.
  5. Unternehmenssteuerplanung: Unternehmen können verschiedene legale Steuerplanungsstrategien nutzen, um ihre Steuerlast zu minimieren. Dazu gehören die Nutzung von Abschreibungsmöglichkeiten, die Wahl der richtigen Unternehmensstruktur und die Maximierung von steuerlichen Abzügen.

Wirtschaft

Die Wirtschaft Australiens ist eine der stabilsten und bestentwickelten der Welt. Hier sind einige wichtige Merkmale der australischen Wirtschaft:

  1. Rohstoffreichtum: Australien ist reich an natürlichen Ressourcen, insbesondere Mineralien wie Kohle, Eisenerz, Gold, Bauxit und Uran. Die Bergbauindustrie spielt eine bedeutende Rolle in der australischen Wirtschaft und trägt erheblich zu den Exporten bei.
  2. Landwirtschaft: Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Australien und umfasst die Produktion von Weizen, Rindfleisch, Schafen, Milchprodukten und Wein. Australien exportiert landwirtschaftliche Produkte in viele Länder.
  3. Dienstleistungssektor: Der Dienstleistungssektor ist ein großer und wachsender Teil der australischen Wirtschaft. Er umfasst Bereiche wie Finanzdienstleistungen, Bildung, Gesundheitswesen, Tourismus und Informationstechnologie.
  4. Immobilienmarkt: Der australische Immobilienmarkt ist stark und hat in den letzten Jahren erheblich an Wert zugenommen. Die Nachfrage nach Wohnungen und Gewerbeimmobilien ist hoch, insbesondere in großen Städten wie Sydney und Melbourne.
  5. Handel und Exporte: Australien ist ein wichtiger Exporteur von Rohstoffen, Landwirtschaftsprodukten und Dienstleistungen. China ist einer der größten Handelspartner Australiens.
  6. Stabile Wirtschaft: Australien verzeichnet seit Jahrzehnten eine stabile Wirtschaft mit niedriger Inflation und niedriger Arbeitslosigkeit. Die Regierung hat auch Maßnahmen ergriffen, um die Wirtschaft während globaler Finanzkrisen zu stabilisieren.
  7. Forschung und Innovation: Australien investiert in Forschung und Innovation in Bereichen wie erneuerbare Energien, Biotechnologie und Raumfahrt.
  8. Tourismus: Der Tourismus spielt eine wichtige Rolle in der australischen Wirtschaft. Die Vielfalt der Landschaften, die Tierwelt und die kulturellen Sehenswürdigkeiten ziehen Touristen aus der ganzen Welt an.
Immobilien - Jobs und viele Tipps bietet Frequenza zum Auswandern nach Australien

Preise nach Index

Auch in einer großen Wirtschaft wie der, Australiens, können sich Preise schnell ändern. Um Sie auf dem Laufenden zu halten, verweisen wir hier auf die Webseite Cost of Living.

Immobilien

Als Einwanderer in Australien haben Sie die Möglichkeit, Immobilien zu kaufen oder zu mieten. Australien hat in der Regel keine Beschränkungen für ausländische Staatsangehörige in Bezug auf den Kauf von Immobilien. Hier sind einige wichtige Informationen dazu:

  1. Immobilienkauf: Ausländische Staatsangehörige dürfen in Australien Immobilien, einschließlich Wohnhäusern und Investitionsimmobilien, kaufen. Es gibt jedoch bestimmte Bestimmungen und Regeln, die Sie beachten sollten. Zum Beispiel müssen ausländische Käufer eine Genehmigung von der Foreign Investment Review Board (FIRB) einholen, wenn sie Wohnimmobilien kaufen möchten. Investitionsimmobilien können normalerweise ohne Genehmigung erworben werden.
  2. Immobilienmiete: Wenn Sie sich vorübergehend in Australien aufhalten, haben Sie die Möglichkeit, eine Immobilie zu mieten. Dies ist eine gängige Option für viele Einwanderer, da es flexibler sein kann, insbesondere wenn Sie sich erst in Australien eingewöhnen.
  3. Mietvertrag: Mietverträge in Australien können unterschiedlich gestaltet sein, aber sie folgen im Allgemeinen den üblichen internationalen Praktiken. Die Mietdauer und die monatliche Miete werden normalerweise im Mietvertrag festgelegt. Sie sollten den Mietvertrag sorgfältig prüfen und sicherstellen, dass Sie die Bedingungen verstehen, bevor Sie unterschreiben.
  4. Mietkosten: Die Kosten für die Miete können je nach Standort und Art der Immobilie variieren. In großen Städten wie Sydney und Melbourne sind die Mieten tendenziell höher als in ländlichen Gebieten. Die Mietkosten sind oft in wöchentlichen oder monatlichen Raten angegeben.
  5. Immobilienmarkt: Der Immobilienmarkt in Australien kann wettbewerbsintensiv sein, insbesondere in Ballungszentren. Es ist ratsam, frühzeitig nach geeigneten Immobilien zu suchen und sich über lokale Mietbedingungen zu informieren.
Unternehmensgründung

Als Einwanderer in Australien haben Sie die Möglichkeit, ein Unternehmen zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen zu erwerben. Australien hat ein offenes und unternehmerfreundliches Geschäftsumfeld und ermutigt ausländische Investoren und Unternehmer dazu, in das Land zu kommen und Geschäfte zu tätigen. Hier sind einige wichtige Informationen zur Gründung eines Unternehmens in Australien:

  1. Unternehmensregistrierung: Um ein Unternehmen in Australien zu gründen, müssen Sie es beim Australian Securities and Investments Commission (ASIC) registrieren. Dieser Schritt beinhaltet die Auswahl eines Unternehmensnamens, die Festlegung der Unternehmensstruktur und die Einreichung der erforderlichen Dokumente.
  2. Australian Business Number (ABN): Sie müssen eine ABN beantragen, wenn Sie in Australien ein Unternehmen betreiben. Die ABN ist eine eindeutige Nummer, die Ihrem Unternehmen zugeordnet ist und für steuerliche Zwecke und Geschäftstransaktionen verwendet wird.
  3. Visum: Ihr Visumstatus kann Auswirkungen auf Ihre Fähigkeit haben, ein Unternehmen in Australien zu gründen oder zu besitzen. Bestimmte Visumkategorien, wie das Business Innovation and Investment (Provisional) Visa (subclass 188), wurden speziell für ausländische Unternehmer entwickelt.
  4. Unternehmensregulierung: In Australien gibt es verschiedene Gesetze und Vorschriften, die die Gründung und den Betrieb von Unternehmen regeln. Sie sollten sich mit diesen Vorschriften vertraut machen und sicherstellen, dass Sie alle rechtlichen Anforderungen erfüllen.
  5. Steuern und Finanzen: Die Besteuerung von Unternehmen in Australien kann komplex sein. Sie sollten sich mit den australischen Steuergesetzen vertraut machen und ggf. einen Steuerberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie alle erforderlichen Steuerpflichten erfüllen und von den verfügbaren Steuervorteilen profitieren.

Unternehmensformen

Einwanderer in Australien haben die Möglichkeit, verschiedene Unternehmensformen zu gründen, je nach ihren geschäftlichen Plänen und Bedürfnissen. Hier sind einige der gängigsten Unternehmensformen, die in Australien von Einwanderern gegründet werden können:

  1. Einzelunternehmen (Sole Proprietorship): Ein Einzelunternehmen ist die einfachste Form eines Unternehmens. Es wird von einer einzigen Person geführt, die vollständig für die Geschäftsführung und die finanziellen Verpflichtungen verantwortlich ist. Einwanderer können problemlos ein Einzelunternehmen gründen.
  2. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Company oder Pty Ltd): Eine Pty Ltd ist eine der beliebtesten Unternehmensformen in Australien. Sie bietet den Eigentümern (Aktionären) begrenzte Haftung und wird oft für mittlere und große Unternehmen gewählt. Einwanderer können Pty Ltd-Unternehmen gründen, aber es gibt bestimmte Anforderungen und Regeln zu beachten.
  3. Partnerschaft (Partnership): Eine Partnerschaft ist eine Geschäftseinheit, die von zwei oder mehr Personen geführt wird. Jeder Partner trägt Verantwortung für das Geschäft und dessen Gewinne und Verluste. Einwanderer können in Partnerschaften mit australischen Staatsbürgern oder anderen Einwanderern eintreten.
  4. Trust: Ein Trust ist eine rechtliche Struktur, in der Vermögenswerte oder Einkommen für das Wohl anderer gehalten werden. Trusts sind in Australien weit verbreitet und können von Einwanderern verwendet werden, um Vermögenswerte zu halten oder Geschäfte zu betreiben.
  5. Gesellschaften (Incorporated Associations): Diese Form wird oft von gemeinnützigen Organisationen und Vereinen verwendet. Einwanderer können gemeinnützige Organisationen in Australien gründen.
  6. Franchise: Einwanderer können sich für eine Franchise-Gelegenheit entscheiden, bei der sie das Recht erwerben, ein bestehendes Geschäftsmodell oder eine Marke zu nutzen.
  7. Niederlassung eines ausländischen Unternehmens: Einwanderer können auch eine Niederlassung oder Tochtergesellschaft eines ausländischen Unternehmens in Australien eröffnen.
Visa

Für das Auswandern nach Australien gibt es eine Vielzahl von Einwanderungsvisa für Menschen, die dauerhaft in das Land einwandern möchten. Die geeignete Visa-Kategorie hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihrer Qualifikationen, Ihrer beruflichen Erfahrung, Ihrer familiären Situation und Ihren Investitionsplänen. Hier sind einige der häufigsten Visa-Kategorien für Einwanderer nach Australien:

  1. Skilled Independent Visa (subclass 189): Dieses Visum richtet sich an qualifizierte Fachkräfte, die in Australien arbeiten möchten. Es erfordert keine Sponsorschaft durch einen australischen Arbeitgeber oder die australische Regierung. Sie müssen jedoch bestimmte Qualifikationen und Berufserfahrung vorweisen.
  2. Skilled Nominated Visa (subclass 190): Ähnlich wie das Visa 189, erfordert dieses Visum eine berufliche Qualifikation und Erfahrung, aber Sie müssen von einem australischen Bundesstaat oder Territorium nominiert werden.
  3. Employer Nomination Scheme (subclass 186): Dieses Visum ermöglicht es Arbeitgebern, ausländische Fachkräfte dauerhaft in Australien zu beschäftigen. Es erfordert eine Sponsorschaft von einem australischen Arbeitgeber.
  4. Business Innovation and Investment Visa (subclass 188 und 888): Diese Visa sind für Unternehmer und Investoren gedacht, die beabsichtigen, in Australien Geschäfte zu tätigen oder zu investieren. Es gibt verschiedene Unterklassen für diese Visa, darunter Investor Visa, Business Innovation Visa und Entrepreneur Visa.
  5. Family Visa: Familienmitglieder von australischen Staatsbürgern oder ständigen Einwohnern können Familienvisa beantragen, um sich in Australien niederzulassen. Dies umfasst Partner- und Elternvisa.
  6. Humanitarian Visa: Diese Visa-Kategorie ist für Flüchtlinge und Menschen, die humanitäre Hilfe benötigen.
  7. Student Visa: Wenn Sie beabsichtigen, in Australien zu studieren, können Sie ein Studentenvisum beantragen, das es Ihnen ermöglicht, in Australien zu leben und zu studieren.
  8. Working Holiday Visa: Diese Visa-Kategorie ermöglicht jungen Menschen aus bestimmten Ländern, in Australien zu reisen und zu arbeiten.
Sicherheit im Land

Australien wird oft als eines der sichersten Länder der Welt angesehen. Es hat eine stabile politische Umgebung, eine gut entwickelte Rechtsstaatlichkeit und eine niedrige Kriminalitätsrate im internationalen Vergleich. Hier sind einige Aspekte, die zur Sicherheit Australiens beitragen:

  1. Niedrige Kriminalitätsrate: Die Kriminalitätsrate in Australien ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern relativ niedrig. Gewaltverbrechen sind selten, und die meisten Städte und Regionen sind sicher für Einwohner und Besucher.
  2. Stabile politische Umgebung: Australien hat eine stabile demokratische Regierung und eine funktionierende Rechtsstaatlichkeit. Politische Unruhen und Konflikte sind äußerst selten.
  3. Gesundheitssystem: Australien verfügt über ein hochwertiges Gesundheitssystem, das die Gesundheit der Bevölkerung schützt. Es gibt eine gute medizinische Versorgung und Zugang zu Gesundheitsdiensten.
  4. Natürliche Umwelt: Naturkatastrophen wie Erdbeben sind in Australien selten. Während es Buschfeuer, Dürren und Hochwasser gibt, sind die australischen Behörden gut auf Naturkatastrophen vorbereitet und reagieren effektiv darauf.
  5. Geringe politische Spannungen: Australien hat eine lange Geschichte der politischen Stabilität und ist international für seine friedlichen Beziehungen zu anderen Ländern bekannt.
  6. Gute Infrastruktur: Das Land verfügt über eine moderne Infrastruktur, darunter Straßen, öffentliche Verkehrsmittel und Kommunikationssysteme.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass Australien auch einige natürliche Gefahren aufweist, darunter starke UV-Strahlung, gefährliche Tiere und extreme Wetterbedingungen. Ein angemessenes Bewusstsein und Vorsichtsmaßnahmen können dazu beitragen, sicher in Australien zu leben oder zu reisen. Auch ist es stets sinnvoll sich vor dem Auswandern mit den offiziellen Empfehlungen und Warnhinweisen vertraut zu machen, wir verweisen hierbei auf das Auswärtige Amt: Sicherheitshinweise Australien.

Compare listings

Vergleichen