Auswandern nach Panama

⇒ Kultur von Panama

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem von Panama

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

Kultur von Panama

Die Kultur von Panama ist vielfältig und reich an Einflüssen aus verschiedenen Ethnien und historischen Entwicklungen. Hier sind einige Merkmale, die die Kultur von Panama auszeichnen:

  1. Multikulturalismus: Panama ist ein Schmelztiegel verschiedener Ethnien und Kulturen. Die Bevölkerung besteht aus verschiedenen ethnischen Gruppen, darunter die indigene Bevölkerung, die afro-panamaische Bevölkerung, europäische Einwanderer und asiatische Gemeinschaften. Diese Vielfalt prägt die Kultur des Landes.
  2. Indigene Kulturen: Panama ist die Heimat mehrerer indigener Völker, darunter die Kuna, Ngäbe-Buglé, Emberá und viele andere. Diese Gemeinschaften haben ihre eigenen Sprachen, Bräuche, Kunsthandwerk und Lebensweisen bewahrt.
  3. Afro-Panamaische Kultur: Die afro-panamaische Bevölkerung hat einen starken Einfluss auf die Kultur des Landes. Dies zeigt sich in der Musik, insbesondere im Rhythmus des “Cumbia” und der “Tamborito”, sowie in der Kunst, dem Tanz und der Küche.
  4. Religion: Der Großteil der Bevölkerung Panamas ist römisch-katholisch, und religiöse Feiern und Feste spielen eine wichtige Rolle im panamaischen Kulturleben. Es gibt jedoch auch religiöse Vielfalt mit protestantischen Gemeinschaften und indigenen Glaubenssystemen.
  5. Musik und Tanz: Musik und Tanz sind integraler Bestandteil der panamaischen Kultur. Neben den afro-panamaischen Rhythmen gibt es auch traditionelle Musik wie den “Tamborito” und “Punto”, sowie moderne Stile wie Reggaeton und Salsa.
  6. Kunsthandwerk: Panama ist bekannt für sein Kunsthandwerk, darunter Molas (bunte Textilarbeiten) der Kuna, handgefertigter Schmuck, Holzschnitzereien und Töpferwaren.
  7. Kulinarische Vielfalt: Die panamaische Küche ist vielfältig und spiegelt die multikulturellen Einflüsse wider. Sie umfasst Gerichte wie “Sancocho” (eine Art Suppe), “Arroz con Pollo” (Hühnchen mit Reis), “Patacones” (frittierte Kochbananen) und viele Meeresfrüchtegerichte aufgrund der Küstenlage des Landes.
  8. Feste und Feiertage: Panama feiert eine Vielzahl von Festen und Feiertagen, darunter Unabhängigkeitstag (3. November), Karneval, Semana Santa (Ostern), Weihnachten und Neujahr. Diese Feste sind oft von Musik, Tanz und religiösen Riten geprägt.

Die Kultur von Panama ist reich und vielfältig und hat historische, kulturelle und ethnische Wurzeln, die sie einzigartig machen. Die Menschen in Panama sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und Freundlichkeit gegenüber Besuchern und teilen gerne ihre Kultur und Traditionen.

Klima

Das Klima in Panama ist tropisch und wird hauptsächlich von der Nähe zum Äquator und den beiden Küsten – der Pazifikküste im Westen und der Karibikküste im Osten – beeinflusst. Hier sind die wichtigsten Merkmale des Klimas in Panama:

  1. Tropisches Regenwaldklima: Die meisten Teile Panamas haben ein tropisches Regenwaldklima. Das bedeutet, dass es das ganze Jahr über hohe Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit gibt.
  2. Regen- und Trockenzeit: Panama hat zwei Hauptjahreszeiten – eine Regenzeit (invierno) und eine Trockenzeit (verano). Die Regenzeit dauert von Mai bis November, während die Trockenzeit von Dezember bis April ist.
  3. Temperaturen: Die Durchschnittstemperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 24°C und 31°C (75°F – 88°F). In den Küstengebieten kann es wärmer sein, während es in höheren Lagen kühler wird.
  4. Niederschlag: Während der Regenzeit kann es zu starken Regenfällen kommen, insbesondere in den zentralen und östlichen Regionen des Landes. Die Karibikküste erhält in der Regel mehr Niederschlag als die Pazifikküste.
  5. Hurrikane: Panama liegt in der Nähe der Karibik, wo Hurrikane auftreten können. Die Hurrikansaison erstreckt sich von Juni bis November, und während dieser Zeit kann es zu Sturmaktivitäten kommen.
  6. Regionale Unterschiede: Aufgrund der geografischen Vielfalt Panamas kann das Klima je nach Region variieren. In den Bergregionen, wie dem Chiriquí-Hochland, kann es kühler sein, während es an den Küsten heißer und feuchter ist.
  7. Berge und Regenwald: Panama ist reich an Regenwaldgebieten und bietet eine Fülle von Flora und Fauna. In den Bergregionen kann es kühlere Temperaturen und eine andere Tierwelt geben.

Sprache

Panama ist ein multikulturelles Land, und dementsprechend werden mehrere Sprachen gesprochen. Die wichtigsten Sprachen in Panama sind:

  1. Spanisch: Spanisch ist die Amtssprache von Panama und wird von der Mehrheit der Bevölkerung gesprochen. In Schulen, Regierungsangelegenheiten, Medien und im öffentlichen Leben wird Spanisch verwendet.
  2. Englisch: Englisch wird oft als Zweitsprache gesprochen, insbesondere in städtischen Gebieten und in der Tourismusbranche. Aufgrund des Panamakanals und der Präsenz amerikanischer Militärbasen im Land gibt es auch englischsprachige Gemeinschaften.
  3. Indigene Sprachen: Panama ist die Heimat mehrerer indigener Völker, die ihre eigenen Sprachen sprechen. Dazu gehören Kuna, Ngäbe-Buglé, Emberá, Wounaan und viele andere. Diese Sprachen werden hauptsächlich in den indigenen Gemeinschaften gesprochen und sind wichtige Teile des kulturellen Erbes Panamas.
  4. Afro-Karibische Sprachen: In den Küstengebieten, insbesondere an der Karibikküste, werden Afro-Karibische Sprachen wie Creole und Garífuna gesprochen.
  5. Chinesisch: Aufgrund der chinesischen Einwanderung in Panama gibt es Gemeinschaften, die Chinesisch sprechen, insbesondere Kantonesisch.
  6. Andere Sprachen: Aufgrund der Vielfalt der Bevölkerung gibt es auch kleinere Gemeinschaften, die Sprachen wie Arabisch, Hebräisch und andere sprechen.

Schulsystem von Panama

Für das Auswandern nach Panama mit der Familie spielt das Schulsystem des Landes selbstverständlich eine große Rolle:

Das Schulsystem in Panama ist föderal organisiert und unterliegt der Aufsicht des Bildungsministeriums (Ministerio de Educación). Das Bildungssystem in Panama umfasst verschiedene Bildungsebenen, von der Grundschule bis zur Hochschulbildung. Hier ist eine allgemeine Übersicht über das Schulsystem in Panama:

  1. Grundschule (Primaria): Die Grundschulbildung in Panama ist obligatorisch und dauert sechs Jahre. Sie beginnt normalerweise im Alter von sechs Jahren und umfasst die Klassenstufen 1 bis 6. Der Lehrplan umfasst Fächer wie Mathematik, Spanisch, Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Kunst und Musik.
  2. Sekundarschule (Secundaria): Die Sekundarschulbildung in Panama dauert sechs Jahre und umfasst die Klassenstufen 7 bis 12. In dieser Phase wählen die Schülerinnen und Schüler in der Regel einen Schwerpunktbereich, der entweder wissenschaftlich, technisch oder kunstorientiert sein kann. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schülerinnen und Schüler das “Diploma de Bachiller”.
  3. Hochschulbildung: Nach Abschluss der Sekundarschule haben die Absolventen die Möglichkeit, an Hochschulen und Universitäten zu studieren. Panama verfügt über verschiedene Hochschuleinrichtungen, darunter staatliche Universitäten wie die Universidad de Panamá und private Hochschulen. Die Studiendauer variiert je nach Studiengang, kann jedoch in der Regel zwischen vier und sechs Jahren liegen. Die Hochschulbildung ist kostenfrei, und es gibt eine breite Palette von Studiengängen, die angeboten werden.
  4. Technische und berufliche Bildung: Panama bietet auch technische und berufliche Bildungsmöglichkeiten in Bereichen wie Handwerk, Technik, Landwirtschaft und Gesundheitswesen. Diese Programme bieten eine praxisorientierte Ausbildung und sind auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes ausgerichtet.
  5. Sprachschulen: Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen gibt es in Panama auch Sprachschulen, die Kurse in Englisch, Französisch und anderen Sprachen anbieten.
  6. Privatschulen: Neben staatlichen Schulen gibt es in Panama eine Vielzahl von Privatschulen, die alternative Lehrpläne und Bildungsansätze anbieten.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Panama hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und ist im Allgemeinen gut etabliert. Hier sind einige wichtige Merkmale des Gesundheitssystems in Panama:

  1. Zwei-Tier-System: Panama verfügt über ein Zwei-Tier-System im Gesundheitswesen. Dies bedeutet, dass es sowohl öffentliche als auch private Gesundheitsdienstleister und -einrichtungen gibt. Die öffentliche Gesundheitsversorgung ist für alle Bürger kostenfrei, während private Gesundheitsdienste in der Regel von denjenigen genutzt werden, die über private Krankenversicherungen verfügen oder privat zahlen.
  2. Öffentliche Gesundheitsversorgung: Das öffentliche Gesundheitssystem wird vom panamaischen Gesundheitsministerium (Ministerio de Salud) betrieben. Es umfasst staatliche Krankenhäuser, Kliniken und Gesundheitszentren. Die Qualität der öffentlichen Gesundheitsversorgung kann von Region zu Region variieren, wobei städtische Gebiete in der Regel besser ausgestattet sind als ländliche Gebiete.
  3. Private Gesundheitsversorgung: Panama verfügt über eine lebendige private Gesundheitsversorgung, die von Krankenhäusern, Kliniken und medizinischen Einrichtungen betrieben wird. Diese bieten oft eine höhere Qualität und schnellere Zugangsmöglichkeiten zu medizinischer Versorgung. Viele Panamanier und Expatriates nutzen private Krankenversicherungen, um die Kosten der privaten Gesundheitsversorgung zu decken.
  4. Gesundheitsversicherung: Die meisten Menschen in Panama haben eine Krankenversicherung, sei es privat oder über das staatliche System. Die staatliche Krankenversicherung deckt jedoch nicht immer alle Gesundheitsleistungen ab, weshalb viele Menschen private Versicherungen abschließen.
  5. Medizinische Versorgung: Panama verfügt über gut ausgebildete Ärzte, Krankenschwestern und medizinisches Personal. Es gibt Fachärzte und Spezialkliniken in Bereichen wie Kardiologie, Onkologie, Chirurgie und mehr.
  6. Apotheken: Apotheken sind weit verbreitet und gut zugänglich in Panama. Viele Medikamente, einschließlich verschreibungspflichtiger Medikamente, sind in Apotheken erhältlich.
  7. Gesundheitsvorsorge: Panama hat Programme zur Gesundheitsvorsorge und -förderung, die darauf abzielen, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern.
  8. Tropenmedizin: Aufgrund seiner geografischen Lage hat Panama spezielle Gesundheitsprogramme und -maßnahmen zur Bekämpfung von tropischen Krankheiten wie Dengue-Fieber und Malaria.

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für das Auswandern nach Panama gibt es bestimmte Impfungen, die empfohlen oder sogar unter bestimmten Umständen erforderlich sein können. Hier sind einige der üblichen Empfehlungen und Anforderungen:

  1. Gelbfieber-Impfung: Panama verlangt von Reisenden, die aus Ländern mit Gelbfieberübertragung kommen, oft einen Nachweis über eine Gelbfieber-Impfung. Dies kann auch für Einwanderer gelten. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Impfstatus überprüfen und gegebenenfalls vor der Einreise eine Gelbfieber-Impfung erhalten.
  2. Routineimpfungen: Es wird empfohlen, sicherzustellen, dass Ihre Routineimpfungen auf dem neuesten Stand sind, unabhängig davon, ob sie für die Einwanderung erforderlich sind oder nicht. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio, Mumps, Masern, Röteln und Windpocken.
  3. Hepatitis-Impfungen: Einige Gesundheitsbehörden empfehlen Hepatitis-Impfungen, insbesondere Hepatitis A und B, da diese Infektionen in bestimmten Teilen Panamas vorkommen können.
  4. Reiseimpfungen: Je nach Ihren Reiseplänen und -zielen können zusätzliche Impfungen empfohlen werden. Dies könnte Impfungen gegen Typhus, Meningitis, Tollwut oder andere Krankheiten umfassen.
  5. Malaria-Prophylaxe: In einigen Teilen von Panama besteht ein Malaria-Risiko. Wenn Sie in Gebieten reisen oder leben werden, in denen Malaria vorkommt, kann die Einnahme von Malaria-Prophylaxe-Medikamenten empfohlen werden.

Es ist ratsam, vor Ihrer Einwanderung nach Panama einen Arzt oder Reisemediziner zu konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Impfungen erhalten und die empfohlenen Gesundheitsmaßnahmen treffen. Die Einhaltung der Impfanforderungen und Gesundheitsrichtlinien kann dazu beitragen, Ihre Gesundheit und die öffentliche Gesundheit in Panama zu schützen.

Steuersystem

Das Steuersystem in Panama ist ein attraktiver Aspekt für internationale Geschäftsleute und Investoren, da es einige steuerliche Vorteile bietet. Hier sind einige wichtige Merkmale des Steuersystems in Panama:

  1. Territoriales Besteuerungssystem: Panama hat ein territoriales Besteuerungssystem, was bedeutet, dass nur Einkommen, das in Panama verdient wird, besteuert wird. Einkommen, das außerhalb Panamas erzielt wird, ist steuerfrei.
  2. Einkommensteuer: Die Einkommensteuer in Panama ist gestaffelt und progressiv. Die Sätze reichen von 0% bis 25% und hängen von der Höhe des zu versteuernden Einkommens ab.
  3. Mehrwertsteuer (ITBMS): Panama erhebt eine Mehrwertsteuer, die als “Impuesto sobre la Transferencia de Bienes Muebles y Servicios” (ITBMS) bekannt ist. Der allgemeine Satz beträgt 7%. Es gibt jedoch auch einige Ausnahmen und reduzierte Sätze für bestimmte Waren und Dienstleistungen.
  4. Kapitalertragssteuer: Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Immobilien und Aktien sind in der Regel steuerfrei. Es gibt jedoch einige Ausnahmen und Regeln, die beachtet werden müssen.
  5. Erbschafts- und Schenkungssteuer: Panama erhebt keine Erbschafts- oder Schenkungssteuern.
  6. Dividendensteuer: Dividenden, die von panamaischen Unternehmen an ausländische Aktionäre gezahlt werden, sind in der Regel steuerfrei.
  7. Steuerliche Anreize: Panama bietet verschiedene steuerliche Anreize für internationale Unternehmen, darunter Steuervergünstigungen für Offshore-Gesellschaften (Offshore-Gesellschaften zahlen keine Einkommensteuer auf außerhalb von Panama erzielte Einkünfte).
  8. Steuerverträge: Panama hat Doppelbesteuerungsabkommen mit mehreren Ländern geschlossen, um sicherzustellen, dass Einkommen nicht doppelt besteuert wird.
  9. Melden von Einkommen: Steuerpflichtige in Panama müssen ihre Einkünfte und Vermögenswerte melden, einschließlich ausländischer Vermögenswerte, und es gibt strenge Geldbußen für die Nichterfüllung dieser Anforderungen.

Steuertricks

Panama bietet bestimmte legale Möglichkeiten, Steuern zu sparen, insbesondere für ausländische Investoren und Unternehmen. Diese Steuervergünstigungen sind Teil der Bemühungen der Regierung, ausländische Investitionen anzuziehen und Panama als internationalen Finanz- und Handelsstandort zu positionieren. Hier sind einige der Möglichkeiten, wie Steuern in Panama legal minimiert werden können:

  1. Offshore-Gesellschaften: Panama ermöglicht es ausländischen Unternehmen, Offshore-Gesellschaften zu gründen, die von der Einkommensteuer auf außerhalb von Panama erzielte Einkünfte befreit sind. Diese Gesellschaften zahlen in der Regel keine Einkommensteuer auf ausländische Einkünfte, Kapitalgewinne oder Dividenden.
  2. Freihandelszonen: Panama verfügt über mehrere Freihandelszonen, darunter die Colón Free Zone und die Panama Pacifico Free Zone. In diesen Zonen können Unternehmen bestimmte Steuervorteile und Zollbefreiungen genießen, um den Handel zu fördern.
  3. Doppelbesteuerungsabkommen: Panama hat Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit mehreren Ländern geschlossen. Diese Abkommen verhindern, dass das gleiche Einkommen in zwei Ländern besteuert wird.
  4. Steuerfreie Zinserträge: Zinserträge aus Einlagen in panamaischen Banken durch ausländische Einleger sind in der Regel steuerfrei.
  5. Befreiung von Kapitalgewinnen: Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Immobilien und Aktien können in Panama steuerfrei sein, vorausgesetzt, die Bedingungen und Anforderungen des Steuergesetzes werden erfüllt.
  6. Steuerbefreiung für Rentner: Panama bietet ein Rentnerprogramm an, bei dem Rentner bestimmte Steuervergünstigungen und Rabatte auf verschiedene Dienstleistungen erhalten können, um ihre Lebenshaltungskosten zu senken.

Weitere Informationen zu Steuern, Wirtschaft und den bekannten Panama Papers finden Sie auf unserem Blogbeitrag: Das Paradies für Steueroptimierer.

Wirtschaft

Die Wirtschaft in Panama hat sich in den letzten Jahrzehnten dynamisch entwickelt und ist heute eine der stärksten in Lateinamerika. Hier sind einige wichtige Merkmale und Aspekte der panamaischen Wirtschaft:

  1. Panamakanal: Der Panamakanal ist zweifellos eines der bedeutendsten wirtschaftlichen Merkmale Panamas. Der Kanal verbindet den Atlantik und den Pazifik und spielt eine entscheidende Rolle im weltweiten Handel, da er die Schifffahrt von und nach Nord- und Südamerika erheblich erleichtert. Die Einnahmen aus dem Kanal tragen erheblich zur Wirtschaft des Landes bei.
  2. Freihandel: Panama hat eine liberale Handelspolitik und ist ein wichtiger Handelsknotenpunkt für den globalen Handel. Es hat zahlreiche Freihandelsabkommen (FTAs) mit Ländern wie den USA, Kanada und vielen Ländern in Lateinamerika und Asien geschlossen.
  3. Finanzdienstleistungen: Panama hat sich zu einem bedeutenden internationalen Finanzzentrum entwickelt. Es ist ein wichtiger Standort für Offshore-Finanzdienstleistungen und Banken. Die Freihandelszonen des Landes tragen zur Attraktivität für internationale Unternehmen bei.
  4. Tourismus: Panama verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum im Tourismussektor. Besucher kommen aus der ganzen Welt, um die natürliche Schönheit, die Biodiversität und die kulturellen Attraktionen des Landes zu erleben.
  5. Maritime Dienstleistungen: Neben dem Panamakanal bietet Panama auch maritime Dienstleistungen und Schifffahrtsdienstleistungen an. Es ist die Heimat einer der größten Handelsflotten der Welt.
  6. Infrastruktur: Panama hat beträchtliche Investitionen in die Infrastruktur getätigt, darunter Straßen, Flughäfen und Telekommunikation. Dies hat dazu beigetragen, die Wettbewerbsfähigkeit des Landes zu steigern.
  7. Wirtschaftswachstum: Panama hat in den letzten Jahren ein beeindruckendes Wirtschaftswachstum verzeichnet. Dies wurde durch Investitionen in den Bausektor, die Verkehrsinfrastruktur und den Dienstleistungssektor angetrieben.
  8. Arbeitsmarkt: Der Arbeitsmarkt in Panama ist vielfältig und umfasst Sektoren wie Handel, Tourismus, Finanzen, Landwirtschaft und Fischerei.

Preise nach Index

Da sich Preise auch in einer starken Wirtschaft wie der Panamas stetig ändern können, verweisen wir hier auf die Webseite Cost of Living. Diese aktualisiert ihre Werte ständig und hält Sie damit auf dem Laufenden.

Immobilien

Als Einwanderer in Panama haben Sie die Möglichkeit, Immobilien zu kaufen oder zu mieten. Panama hat eine offene Politik für ausländische Investoren und bietet verschiedene Möglichkeiten für den Erwerb von Immobilien. Hier sind einige Informationen dazu:

  1. Immobilienkauf:
  • Rechte als Ausländer: Ausländische Staatsangehörige genießen in Panama die gleichen Eigentumsrechte wie panamaische Staatsbürger. Sie können Grundstücke und Immobilien in ihrem eigenen Namen besitzen.
  • Titelsuche: Es ist wichtig, vor dem Immobilienkauf eine gründliche Titelsuche durchzuführen, um sicherzustellen, dass das Grundstück oder die Immobilie frei von Belastungen oder Streitigkeiten ist.
  • Kaufvertrag: Der Kaufprozess beinhaltet in der Regel die Unterzeichnung eines Kaufvertrags, in dem die Bedingungen und der Preis festgelegt sind. Ein Anwalt oder Notar kann den Vertrag überprüfen und die Transaktion abwickeln.
  • Kosten: Beim Immobilienkauf fallen zusätzliche Kosten an, darunter Grundsteuern und Notargebühren. Diese Kosten variieren je nach Standort und Wert der Immobilie.
  1. Immobilienmiete:
  • Mietmarkt: Panama verfügt über einen gut entwickelten Mietmarkt, insbesondere in den städtischen Gebieten wie Panama-Stadt. Sie können Wohnungen, Häuser, Wohnungen und Gewerbeimmobilien mieten.
  • Mietvertrag: Mietverträge sind in der Regel schriftliche Vereinbarungen, die die Mietdauer, die monatliche Miete und andere Bedingungen regeln. Es ist wichtig, den Mietvertrag sorgfältig zu lesen und zu verstehen.
  • Mietkosten: Die Kosten für die Miete von Immobilien variieren je nach Standort, Größe und Zustand der Immobilie. In Panama-Stadt sind die Mieten in der Regel höher als in ländlicheren Gebieten.
  • Mietbedingungen: Die Mietbedingungen können je nach Vermieter unterschiedlich sein, daher ist es ratsam, alle Bedingungen vor Unterzeichnung des Mietvertrags zu klären.
Unternehmensgründung

Als Einwanderer in Panama haben Sie die Möglichkeit, ein Unternehmen zu gründen oder in ein bereits bestehendes Unternehmen zu investieren. Das panamaische Wirtschaftssystem ist offen für ausländische Investoren, und es gibt verschiedene Unternehmensstrukturen, die Sie nutzen können. Hier sind einige wichtige Informationen dazu:

  1. Gründungsprozess:
  • Um ein Unternehmen in Panama zu gründen, müssen Sie sich an das Handelsregister (Registro Público) wenden und die erforderlichen Unterlagen einreichen.
  • Die genauen Anforderungen und Verfahren können je nach Art des Unternehmens und anderen Faktoren variieren. Ein Anwalt oder ein professioneller Unternehmensberater kann Ihnen bei der Gründung Ihres Unternehmens behilflich sein.
  1. Einwanderungsstatus: Es ist wichtig zu beachten, dass Ihr Einwanderungsstatus in Panama Auswirkungen auf Ihr Unternehmen haben kann. Wenn Sie beabsichtigen, in Panama zu leben und zu arbeiten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Visum oder Ihre Aufenthaltsgenehmigung Ihren geschäftlichen Aktivitäten entspricht.
  2. Rechtliche und steuerliche Beratung: Die panamaischen Unternehmensgesetze und Steuervorschriften können komplex sein, daher ist es ratsam, sich vor der Gründung eines Unternehmens in Panama von einem Anwalt oder einem spezialisierten Unternehmensberater beraten zu lassen.

Panama bietet ausländischen Unternehmern ein günstiges Geschäftsumfeld, das aufgrund seiner geografischen Lage und seiner wirtschaftlichen Stabilität attraktiv ist. Bevor Sie ein Unternehmen gründen, sollten Sie jedoch alle rechtlichen und steuerlichen Anforderungen sorgfältig prüfen und sicherstellen, dass Sie alle notwendigen Genehmigungen und Lizenzen erhalten.

Unternehmensformen

Einwanderer in Panama können verschiedene Unternehmensformen gründen, abhängig von ihren geschäftlichen Zielen, Bedürfnissen und Kapitalressourcen. Hier sind einige der gängigen Unternehmensformen, die in Panama zur Verfügung stehen:

  1. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Sociedad de Responsabilidad Limitada – SRL): Eine SRL ist eine beliebte Unternehmensstruktur in Panama. Sie bietet den Vorteil, dass die Haftung der Gesellschafter auf ihre Einlagen beschränkt ist. Dies bedeutet, dass persönliches Vermögen der Gesellschafter in der Regel nicht für Unternehmensschulden haftet.
  2. Aktiengesellschaft (Sociedad Anónima – SA): Eine SA ist eine Aktiengesellschaft, bei der das Haftungsniveau der Aktionäre auf ihre Kapitaleinlagen beschränkt ist. Dies ermöglicht es, Kapital von verschiedenen Investoren aufzunehmen und das Unternehmen in Aktien aufzuteilen.
  3. Einzelunternehmen (Empresa Unipersonal): Ein Einzelunternehmen ist eine Unternehmensstruktur, bei der eine Einzelperson das gesamte Geschäft führt. Der Unternehmer ist persönlich für die Schulden und Verpflichtungen des Unternehmens verantwortlich.
  4. Offshore-Gesellschaften: Panama bietet spezielle Regelungen für Offshore-Gesellschaften, die von ausländischen Investoren genutzt werden können. Diese Gesellschaften können Einkommen außerhalb Panamas erzielen und unterliegen oft günstigeren Steuersätzen.
  5. Nichtregierungsorganisation (Fundación de Interés Privado): Dies ist eine gemeinnützige Organisation, die in Panama für wohltätige, kulturelle oder gemeinnützige Zwecke tätig ist. Es ist eine geeignete Option für Einwanderer, die eine gemeinnützige Organisation gründen möchten.
Visa

Für das Auswandern nach Panama werden verschiedene Visa-Optionen angeboten, je nach Ihren persönlichen Umständen, beruflichen Plänen und Aufenthaltszwecken. Hier sind einige der gängigen Visa-Optionen, um nach Panama einzuwandern:

  1. Touristenvisum (Visa de Turista): Ein Touristenvisum ermöglicht es Ausländern, vorübergehend in Panama zu leben und zu reisen. Normalerweise beträgt die Gültigkeitsdauer für Touristenvisa 30, 60 oder 90 Tage und kann je nach Herkunftsland variieren. Dieses Visum ist nicht für eine dauerhafte Einwanderung gedacht.
  2. Rentnervisum (Visa de Pensionado): Dieses Visum richtet sich an Rentner oder Pensionäre, die nach Panama einwandern möchten. Um sich für dieses Visum zu qualifizieren, müssen Sie eine monatliche Rente von mindestens 900 – 1000€ nachweisen. Dieses Visum berechtigt Sie, in Panama zu leben, und bietet steuerliche Vergünstigungen.
  3. Investorenvisum (Visa de Inversionista): Dieses Visum ist für ausländische Investoren gedacht, die in Panama investieren möchten. Die erforderliche Investitionssumme kann je nach Art des Investments variieren. Es ermöglicht auch die dauerhafte Einwanderung nach Panama.
  4. Golden Investor Visa: Dieses Visa bietet ihnen eine permanente Aufenthaltsgenehmigung in Panama. Voraussetzung ist entweder die Investition in eine Immobilie oder die Anlage eines Festgelds für mindestens fünf Jahre. Ein Investment in den Aktienmarkt von Panama kann sie ebenfalls für dieses Visum qualifizieren.
  5. Arbeitsvisum (Visa de Trabajo): Ausländer, die in Panama arbeiten möchten, müssen ein Arbeitsvisum beantragen. Dies erfordert normalerweise eine Arbeitsplatzangebot von einem panamaischen Arbeitgeber. Das Visum ist an die Dauer des Arbeitsverhältnisses gebunden.
  6. Friendly Nations Visa: Dieses Visum ist nur für Bürger ausgewählter Nationen zugängig, wie zum Beispiel Deutschland, die USA, Österreich oder der Schweiz. Das Visa ist für zwei Jahre gültig und kann im Anschluss zu einer permanenten Aufenthaltsgenehmigung umgewandelt werden. Voraussetzung für dieses Visa ist entweder der Kauf einer Immobilie, das Anlegen eines Festgelds in Panama oder ein Arbeitsverhältnis mit einem panamaischen Unternehmen.
  7. Familienzusammenführungsvisum (Visa de Reunificación Familiar): Dieses Visum ermöglicht es ausländischen Staatsangehörigen, bei ihren panamaischen Familienmitgliedern zu leben. Es kann Eltern, Ehepartnern und minderjährigen Kindern von panamaischen Staatsangehörigen gewährt werden.
  8. Selbständigenvisum (Visa de Autoempleo): Wenn Sie beabsichtigen, Ihr eigenes Unternehmen in Panama zu gründen und zu betreiben, können Sie ein Selbständigenvisum beantragen. Dies erfordert die Gründung eines Unternehmens und die Schaffung von Arbeitsplätzen für panamaische Staatsangehörige.
  9. Digital Nomad Visa: Dieses Visum ist für digitale Nomaden und Freelancer gedacht, sowohl selbstständig als auch angestellt. Das Visum ist beim ersten Antrag für neun Monate gültig und erlaubt es im Land zu leben und seiner Arbeit nach zugehen. Das Visum kann dann einmalig um weitere neun Monate verlängert werden. Nach diesen insgesamt 18 Monaten kann das Visum in ein anderes Panama- Visa oder eine Aufenthaltserlaubnis gewechselt werden.
  10. Studentenvisum (Visa de Estudiante): Ausländer, die in Panama studieren möchten, müssen ein Studentenvisum beantragen. Dies erfordert normalerweise die Immatrikulation an einer anerkannten Bildungseinrichtung.
  11. Bürgerkriegsflüchtlinge und humanitäre Visa: Panama bietet auch spezielle Visa-Optionen für Bürgerkriegsflüchtlinge und Personen, die humanitäre Hilfe benötigen.
Sicherheit im Land

Panama wird oft als eines der sichersten Länder in Lateinamerika angesehen, und es hat im Vergleich zu einigen seiner Nachbarländer eine niedrigere Kriminalitätsrate. Die Sicherheit in Panama variiert jedoch je nach Standort und Region, und es ist wichtig, einige Sicherheitsaspekte zu beachten:

  1. Allgemeine Sicherheit: In den meisten Teilen von Panama, insbesondere in den städtischen Gebieten wie Panama-Stadt, ist die allgemeine Sicherheit vernünftig. Die meisten Touristen und Expatriates können sich sicher fühlen.
  2. Touristengebiete: Die beliebten Touristenorte wie Panama-Stadt, die Strände und der Panamakanal sind in der Regel sicher für Touristen. Es ist jedoch ratsam, die üblichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie das Aufbewahren von Wertsachen an sicheren Orten.
  3. Kriminalität: Wie in vielen Ländern gibt es in Panama Kriminalität, darunter Diebstähle, Einbrüche und Taschendiebstähle.
  4. Drogenhandel: Panama ist ein Transitland für den Drogenhandel, und dies kann in einigen Regionen zu sicherheitsbezogenen Problemen führen. Es ist ratsam, sich von Gebieten fernzuhalten, die als Gefahrenzonen für den Drogenhandel bekannt sind.
  5. Verkehrssicherheit: Der Verkehr in Panama kann chaotisch sein, und Verkehrsunfälle sind eine häufige Ursache für Verletzungen und Todesfälle. Es ist wichtig, vorsichtig zu fahren und die Verkehrsregeln zu befolgen.
  6. Naturgefahren: Panama kann von Naturkatastrophen wie Erdbeben und Hurrikans betroffen sein. Es ist ratsam, sich über die aktuellen Bedingungen und Sicherheitshinweise zu informieren, insbesondere während der Hurrikansaison.

 

Es ist immer ratsam sich die aktuellen Reisehinweise und Sicherheitswarnungen des Auswärtigen Amts zu durchzulesen.
Wir verweisen hier auf das Auswärtige Amt: Sicherheitshinweise Panama.

Compare listings

Vergleichen