Auswandern nach Japan

⇒ Kultur von Japan

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem von Japan

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

 

⇐ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ⇔

Kultur von Japan

Die japanische Kultur ist bekannt für ihre einzigartigen Traditionen und Bräuche, die bis heute tief verwurzelt sind. Hier sind einige Aspekte, die die japanische Kultur auszeichnen:

  1. Höflichkeit: Japan ist bekannt für seine ausgesprochene Höflichkeit und Respekt gegenüber anderen, insbesondere älteren Menschen und Vorgesetzten.
  2. Zen-Philosophie: Die japanische Kultur ist auch von der Zen-Philosophie geprägt, die sich auf Achtsamkeit, Meditation und das Streben nach innerem Frieden konzentriert.
  3. Essen: Die japanische Küche ist bekannt für ihre Vielfalt, ihre Präsentation und ihren Geschmack. Sushi, Ramen, Udon, Soba und Tempura sind nur einige der vielen japanischen Gerichte, die weltweit bekannt sind.
  4. Kunst: Die japanische Kunst ist bekannt für ihre Schlichtheit und Eleganz. Ikebana, das japanische Blumenarrangement, und Origami, das Papierfalten, sind nur zwei Beispiele.
  5. Anime und Manga: Japan ist auch bekannt für seine Anime- und Manga-Kultur, die Fans auf der ganzen Welt hat.
  6. Onsen: Japan ist bekannt für seine heißen Quellen, die als Onsen bezeichnet werden. Viele Menschen besuchen regelmäßig Onsen, um zu entspannen und ihre Gesundheit zu verbessern.
  7. Feste: Es gibt viele traditionelle Feste in Japan, wie zum Beispiel das Kirschblütenfest (Hanami), das traditionell im Frühling gefeiert wird.

Diese sind nur einige Aspekte der japanischen Kultur, die sie einzigartig und faszinierend machen

Klima

In Japan gibt es vier Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Das Klima ist insgesamt gemäßigt bis subtropisch und wird von den ozeanischen und kontinentalen Klimabedingungen beeinflusst. Die Regionen im Norden des Landes haben kalte und schneereiche Winter, während die südlichen Regionen mildere Winter haben. Im Frühling und Herbst sind die Temperaturen in ganz Japan angenehm und mild, während der Sommer heiß und feucht sein kann, besonders in den städtischen Gebieten. Es gibt auch regelmäßig Taifune, die von Mai bis Oktober auftreten können.

Sprache

In Japan wird hauptsächlich Japanisch gesprochen. Es gibt jedoch auch Minderheitensprachen wie Ainu, Ryukyuan und Koreanisch, die von einigen Menschen in bestimmten Regionen Japans gesprochen werden. Englisch wird auch als Zweitsprache unterrichtet und ist in städtischen Gebieten weit verbreitet, insbesondere unter jüngeren Menschen und Geschäftsleuten.

Schulsystem von Japan

Beim Auswandern nach Japan mit der Familie spielt das Schulsystem natürlich eine große Rolle:


Das Schulsystem in Japan gilt als eines der anspruchsvollsten und leistungsorientiertesten der Welt. Es besteht aus sechs Jahren Grundschule, drei Jahren Mittelschule und drei Jahren Oberschule. Die meisten Schulen sind in der Regel von Montag bis Freitag geöffnet, aber viele Schüler nehmen auch an zusätzlichen Aktivitäten und Unterrichtseinheiten an Wochenenden teil.
Die Schüler in Japan werden ermutigt, hart zu arbeiten und hervorragende Leistungen zu erbringen. Der Unterricht konzentriert sich auf Disziplin, Respekt und die Einhaltung von Regeln. Schüler lernen auch, in Gruppen zu arbeiten und Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen. Der Unterricht ist sehr strukturiert und es wird erwartet, dass die Schüler eine hohe Arbeitsbelastung bewältigen.
In Japan gibt es auch private Schulen, die oft sehr teuer sind. Diese Schulen bieten oft eine höhere Bildungsqualität und bessere Vorbereitung auf die Universität, aber sie sind nicht für alle Familien erschwinglich. Es gibt auch internationale Schulen, die eine Ausbildung auf Englisch anbieten und sich an ausländische Schüler richten.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Japan ist bekannt dafür, sehr effektiv und hochqualitativ zu sein. Es gibt zwei Arten von Gesundheitsversicherung in Japan: die Nationale Gesundheitsversicherung (NHI) und die Arbeitsplatzbezogene Gesundheitsversicherung (Employee’s Health Insurance, EHI).
Die NHI ist eine universelle Krankenversicherung, die für alle Einwohner Japans verfügbar ist, einschließlich Ausländern mit Wohnsitz im Land. Die Beiträge werden auf der Grundlage des Einkommens der Versicherten und ihrer Familienangehörigen berechnet. In der Regel deckt die NHI etwa 70% der Gesundheitskosten ab.
Die EHI ist eine Krankenversicherung, die von Arbeitgebern angeboten wird und für Arbeitnehmer und ihre Familienangehörigen verfügbar ist. Die Beiträge werden von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gemeinsam bezahlt.
In Japan gibt es eine große Anzahl von hochqualifizierten Ärzten und modernen medizinischen Einrichtungen, die fortschrittliche Technologien und Verfahren anbieten. Die Wartezeiten sind in der Regel kurz und die Versorgung ist sehr gut.

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für das Auswandern nach Japan sind in der Regel für deutsche Einwanderer Impfungen oder ärztliche Nachweise erforderlich. Es hängt jedoch von der individuellen Situation ab, wie lange der Aufenthalt in Japan dauern wird und welche Aktivitäten geplant sind.
Zum Beispiel können Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis empfohlen werden. Es ist auch ratsam, den Impfstatus gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Masern, Mumps und Röteln zu überprüfen und gegebenenfalls aufzufrischen.
Weitere Informationen zu den Impfempfehlungen für Japan finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts oder des Robert Koch-Instituts. Es ist ratsam, sich frühzeitig vor der geplanten Abreise von einem Arzt oder einem Reisemediziner beraten zu lassen.

Steuersystem

Das Steuersystem in Japan ist umfangreich und enthält verschiedene Arten von Steuern, die auf verschiedene Arten erhoben werden. Hier sind einige wichtige Informationen:

  • Einkommensteuer: Die Einkommensteuer in Japan wird progressiv berechnet, was bedeutet, dass höhere Einkommen höhere Steuersätze haben. Arbeitgeber in Japan sind verpflichtet, Einkommensteuer direkt von den Gehältern der Arbeitnehmer abzuziehen und an die Steuerbehörde abzuführen.
  • Verbrauchssteuer: Verbrauchssteuern werden auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen erhoben. Derzeit beträgt die Verbrauchssteuer in Japan 10%.
  • Unternehmenssteuer: Unternehmen in Japan sind verpflichtet, Unternehmenssteuern auf ihre Gewinne zu zahlen. Die Höhe der Unternehmenssteuer hängt von der Höhe des Gewinns ab.
  • Grundsteuer: Grundbesitzer in Japan sind verpflichtet, Grundsteuern auf den Wert ihrer Immobilien zu zahlen.
  • Erbschaftssteuer: Japan hat auch eine Erbschaftssteuer, die auf den Wert des Nachlasses erhoben wird. Die Höhe der Steuer hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Wertes des Nachlasses und der Beziehung des Erben zum Verstorbenen.

Es ist zu beachten, dass das Steuersystem in Japan sehr komplex sein kann, insbesondere für Ausländer, die möglicherweise nicht mit den japanischen Steuergesetzen und -praktiken vertraut sind. Es wird empfohlen, einen Steuerberater oder einen anderen professionellen Berater zu konsultieren, um bei Fragen oder Bedenken zu helfen.

Wirtschaft

Japan hat eine der größten und fortschrittlichsten Volkswirtschaften der Welt. Die Wirtschaft ist sehr exportorientiert und hat starke Branchen wie Automobile, Elektronik und Maschinenbau. Japan hat auch eine wichtige Rolle im Bereich der Hochtechnologie und ist ein wichtiger Akteur in der Herstellung von elektronischen Geräten und Robotertechnik.
In den letzten Jahrzehnten hat Japan jedoch auch mit einer Vielzahl von wirtschaftlichen Herausforderungen zu kämpfen gehabt, darunter einer alternden Bevölkerung, einer stagnierenden Wirtschaft und einer hohen Verschuldung. Die Regierung hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um diese Herausforderungen anzugehen, darunter die Einführung von Strukturreformen, die Förderung von Innovation und die Stärkung der Handelsbeziehungen mit anderen Ländern. Trotz dieser Bemühungen bleibt die wirtschaftliche Zukunft Japans unsicher und es bleibt abzuwarten, wie sich die Wirtschaft in den kommenden Jahren entwickeln wird.

Preise nach Index

Preise können sich in einer sich wandelnden Wirtschaft wie, der Japans schnell ändern und stark von Region zu Region variieren, daher verweisen wir hier auf die Webseite Cost of Living. Diese Webseite aktualisiert die Angaben ständig, sodass Sie immer auf dem neuesten Stand sind.  

Immobilien

Ausländer können in Japan Immobilien erwerben oder mieten. Es gibt jedoch einige Einschränkungen für den Erwerb von Immobilien, die sich auf bestimmte Arten von Grundstücken und Immobilien beschränken können. Beispielsweise können Ausländer in einigen Fällen keine Landwirtschafts- oder Waldflächen erwerben. Außerdem ist der Erwerb von Immobilien in einigen Gebieten, insbesondere in der Nähe von Militäranlagen oder anderen sensiblen Einrichtungen, eingeschränkt. Es ist daher ratsam, sich vor dem Erwerb einer Immobilie in Japan über die spezifischen Einschränkungen und Anforderungen zu informieren

Wir sind Ihnen gerne bei der Wohnungs- oder Haussuche behilflich. Hier geht es zu unseren Immobilienangeboten.

Unternehmensgründung

Es ist möglich, als Ausländer in Japan ein Unternehmen zu gründen. Allerdings sind einige Schritte erforderlich, um dies zu tun. Ausländer müssen zunächst eine Geschäftsadresse in Japan haben und einen japanischen Staatsbürger oder eine juristische Person als Vertreter ernennen, um das Unternehmen zu registrieren. Außerdem müssen sie ein Visum beantragen, das es ihnen erlaubt, in Japan zu arbeiten und das Unternehmen zu betreiben. Es ist auch ratsam, die Dienste eines japanischen Rechtsanwalts oder Buchhalters in Anspruch zu nehmen, um bei der Gründung und Verwaltung des Unternehmens zu helfen.

Visa

Mögliche Visums für das Auswandern nach Japan:

Es gibt verschiedene Visa-Möglichkeiten für Ausländer, die nach Japan einwandern möchten, je nachdem, welchen Zweck sie haben. Einige der gängigsten Visa-Kategorien sind:

  1. Arbeitsvisum: Dieses Visum ist für Ausländer, die eine Anstellung in Japan suchen oder bereits eine Arbeitsstelle gefunden haben.
  2. Studentenvisum: Dieses Visum ist für Ausländer, die in Japan studieren möchten.
  3. Besuchervisum: Dieses Visum ist für Ausländer, die in Japan Urlaub machen oder Verwandte besuchen möchten.
  4. Investorenvisum: Dieses Visum ist für Ausländer, die in Japan ein Unternehmen gründen oder investieren möchten.
  5. Langfristiges Visum: Dieses Visum ist für Ausländer gedacht, die beabsichtigen, langfristig in Japan zu leben, jedoch keine Arbeit oder Studium in Japan haben.

Es gibt auch spezielle Visa-Kategorien für bestimmte Berufe oder Aktivitäten wie Sportler, Künstler oder Journalisten.

Sicherheit im Land

Japan gilt im Allgemeinen als ein sicheres Land mit einer vergleichsweise niedrigen Kriminalitätsrate. Die japanische Regierung und die Polizei sind bemüht, die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten und die Kriminalität niedrig zu halten. Dennoch gibt es wie in jedem Land auch in Japan einige Risiken und Herausforderungen, auf die man als Ausländer achten sollte. Dazu gehören Naturkatastrophen wie Erdbeben, Tsunamis und Taifune sowie einige gesundheitliche Risiken wie die saisonale Grippe oder die Japanische Enzephalitis. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Japan ein fortschrittliches Land mit einer guten Infrastruktur und einem gut ausgestatteten Gesundheitssystem ist, das bei Bedarf auch Ausländern zur Verfügung steht. Wir verweisen dennoch auf die Sicherheitshinweise des auswärtigen Amts: Sicherheitshinweise Japan.

 

Compare listings

Vergleichen