Auswandern in die Ukraine

⇒ Kultur der Ukraine

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem der Ukraine

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

Kultur der Ukraine

Die ukrainische Kultur ist reichhaltig und vielfältig, geprägt von einer langen Geschichte, einer vielseitigen ethnischen Zusammensetzung und verschiedenen kulturellen Einflüssen. Hier sind einige wichtige Merkmale der ukrainischen Kultur:

  1. Sprache: Die ukrainische Sprache ist ein zentrales Element der Kultur. Sie hat einen slawischen Ursprung und ist eng mit anderen slawischen Sprachen wie Russisch und Polnisch verwandt.
  2. Volkskunst: Die Ukraine ist bekannt für ihre Volkskunst, darunter Malerei, Stickerei, Töpferei und Holzschnitzerei. Diese traditionellen Kunstformen sind oft mit religiösen Symbolen und regionalen Motiven verziert.
  3. Religion: Die orthodoxe Kirche hat in der ukrainischen Kultur eine wichtige Rolle gespielt, und das Land hat eine lange religiöse Tradition. Neben dem Christentum gibt es auch andere religiöse Minderheiten in der Ukraine.
  4. Feste und Feiertage: Die Ukraine feiert eine Vielzahl von traditionellen Festen und Feiertagen, die oft mit religiösen oder historischen Ereignissen verbunden sind. Dazu gehören Weihnachten, Ostern, das orthodoxe Neujahr und verschiedene regionale Feiern.
  5. Gastronomie: Die ukrainische Küche ist herzhaft und vielfältig. Traditionelle Gerichte wie Borschtsch (eine Suppe aus Rüben), Wareniki (Teigtaschen) und Salo (geräucherter Speck) sind beliebt. Essen spielt eine wichtige Rolle in der ukrainischen Kultur und wird oft mit Gemeinschaft und Tradition in Verbindung gebracht.
  6. Musik und Tanz: Musik und Tanz sind wichtige Ausdrucksformen in der ukrainischen Kultur. Volksmusikinstrumente wie die Bandura werden oft verwendet. Traditionelle Tänze wie der Hopak sind in der ukrainischen Kultur weit verbreitet.
  7. Literatur und Kunst: Die Ukraine hat eine reiche literarische Geschichte, die bis ins 9. Jahrhundert zurückreicht. Schriftsteller wie Taras Schewtschenko sind wichtige Figuren der ukrainischen Literatur. Auch die ukrainische Kunst, einschließlich Malerei, Skulptur und Architektur, hat einen bedeutenden Platz in der Kultur.
  8. Sprachen und Einflüsse: Die Ukraine hat aufgrund ihrer geografischen Lage historisch gesehen verschiedene kulturelle Einflüsse aufgenommen. Es gibt auch regionale Unterschiede in der Kultur, die aus den unterschiedlichen ethnischen und historischen Hintergründen resultieren.
  9. Nationalstolz: Die Ukraine hat in der jüngeren Geschichte verschiedene politische und soziale Veränderungen erlebt, was zu einem starken nationalen Bewusstsein und einem Gefühl des Nationalstolzes geführt hat.

Die ukrainische Kultur ist vielschichtig und tief verwurzelt in der Geschichte des Landes. Sie spiegelt die Identität und den Reichtum des ukrainischen Volkes wider.

Klima

Das Klima in der Ukraine variiert je nach geografischer Lage und Region. Das Land erstreckt sich über eine große Fläche von Nord nach Süd und von West nach Ost, wodurch verschiedene Klimazonen auftreten. Generell kann das Klima in der Ukraine in zwei Hauptregionen unterteilt werden:

  1. Gemäßigtes Kontinentalklima: Diese Zone erstreckt sich über den Großteil des Landes und umfasst Städte wie Kiew, Charkiw und Dnipropetrowsk. Die Sommer sind in der Regel warm bis heiß, mit Durchschnittstemperaturen von 20°C bis 25°C. Die Winter sind kalt und schneereich, mit Temperaturen oft unter dem Gefrierpunkt. Die jährlichen Temperaturschwankungen sind hier recht ausgeprägt.
  2. Mäßig kontinentales Übergangsklima: Diese Zone befindet sich im westlichen Teil der Ukraine und umfasst Städte wie Lemberg und Ternopil. Die Sommer sind hier etwas kühler als in der gemäßigten Kontinentalzone, während die Winter immer noch kalt sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Ukraine aufgrund ihrer Größe und geografischen Vielfalt verschiedene Mikroklimazonen aufweist. In den Bergregionen der Karpaten kann das Klima stark variieren und von den klimatischen Bedingungen in den tieferen Lagen abweichen.

Die Jahreszeiten sind in der Ukraine gut ausgeprägt, wobei Frühling, Sommer, Herbst und Winter deutliche Unterschiede in Temperatur und Niederschlag aufweisen. Die Auswahl der besten Reisezeit hängt stark von den persönlichen Vorlieben ab. Der Sommer ist eine beliebte Zeit für Touristen, um die Ukraine zu besuchen, da die Temperaturen angenehm sind und es viele kulturelle Veranstaltungen und Festivals gibt. Der Winter lockt Reisende in die Karpaten zum Skifahren und Snowboarden.

 

Sprache

In der Ukraine werden mehrere Sprachen gesprochen, wobei Ukrainisch die Amtssprache und die meistgesprochene Sprache im Land ist. Hier sind einige der wichtigsten Sprachen, die in der Ukraine gesprochen werden:

  1. Ukrainisch: Ukrainisch ist die offizielle Landessprache und wird von der Mehrheit der Bevölkerung gesprochen. Es ist eine slawische Sprache und hat viele Ähnlichkeiten mit anderen slawischen Sprachen wie Russisch und Polnisch.
  2. Russisch: Russisch ist ebenfalls weit verbreitet und wird von vielen Menschen als Alltagssprache verwendet, insbesondere in städtischen Gebieten und im Osten des Landes. In einigen Regionen, insbesondere in der Krim und in Teilen der Ostukraine, ist Russisch häufiger im Gebrauch.
  3. Minderheitensprachen: Es gibt auch andere Sprachen, die von ethnischen Minderheiten in der Ukraine gesprochen werden. Dazu gehören Rumänisch, Ungarisch, Polnisch, Bulgarisch und andere. Diese Sprachen werden in den Regionen gesprochen, in denen diese Minderheiten ansässig sind.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Sprachsituation in der Ukraine politisch sensibel sein kann, insbesondere im Kontext der Beziehungen zwischen Ukrainisch und Russisch. Die Frage der Sprache hat in der ukrainischen Politik und Gesellschaft eine gewisse Bedeutung und kann zu Debatten und Spannungen führen.

Schulsystem der Ukraine

Für das Auswandern in die Ukraine mit der Familie ist das dortige Schulsystem sehr wichtig:

Das Schulsystem in der Ukraine ist ähnlich wie in vielen anderen Ländern strukturiert und gliedert sich in verschiedene Bildungsstufen. Hier sind die grundlegenden Aspekte des Schulsystems in der Ukraine:

  1. Grundschule (Elementary School): Die Grundschulbildung in der Ukraine dauert 4 Jahre und ist für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren vorgesehen. Hier werden grundlegende Fächer wie Mathematik, Sprache, Naturwissenschaften, Kunst und Musik unterrichtet.
  2. Sekundarschule (Secondary School): Die Sekundarschulbildung in der Ukraine dauert 5 Jahre und ist für Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren vorgesehen. Der Lehrplan umfasst eine breitere Palette von Fächern, darunter Literatur, Geschichte, Geografie, Fremdsprachen, Naturwissenschaften und mehr.
  3. Hochschulvorbereitung (Senior Secondary School): Dieser Abschnitt dauert 2 Jahre und bereitet die Schüler auf die Hochschulbildung vor. Die Schüler können sich auf bestimmte Fächer spezialisieren und sich auf die nationale Zulassungsprüfung für Hochschulen vorbereiten.
  4. Hochschulbildung: Die Hochschulbildung in der Ukraine ist auf Bachelor- und Masterstudiengänge aufgeteilt. Universitäten und Hochschulen bieten eine breite Palette von Studiengängen an, darunter Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin und mehr.

Das Bildungssystem in der Ukraine ist stark akademisch ausgerichtet, und der Abschluss eines Hochschulstudiums hat einen hohen Stellenwert. Es gibt auch technische Schulen, Berufsschulen und andere berufliche Bildungseinrichtungen, die eine praktisch orientierte Ausbildung anbieten.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in der Ukraine hat in den letzten Jahren verschiedene Veränderungen durchgemacht und befindet sich immer noch in einem Prozess der Reform. Hier sind einige wichtige Informationen zum Gesundheitssystem in der Ukraine:

  1. Gesundheitsversorgung: Die medizinische Versorgung in der Ukraine ist öffentlich und privat organisiert. Die öffentliche Gesundheitsversorgung wird durch staatliche Krankenhäuser, Kliniken und medizinische Zentren bereitgestellt. Private Gesundheitseinrichtungen bieten ebenfalls Dienstleistungen an, sind jedoch oft kostenpflichtig.
  2. Gesundheitsfürsorge: Die Gesundheitsfürsorge ist für ukrainische Bürger kostenlos, aber es kann Wartelisten und Engpässe in öffentlichen Einrichtungen geben. Private Gesundheitsdienste erfordern in der Regel eine direkte Zahlung.
  3. Gesundheitsreform: In den letzten Jahren hat die ukrainische Regierung Schritte unternommen, um das Gesundheitssystem zu reformieren. Eine wichtige Reform war die Einführung eines “Gesundheitsversicherungsfonds”, der die Finanzierung und Bereitstellung von Gesundheitsdiensten verbessern soll.
  4. Ärzte und medizinisches Personal: Die Ukraine verfügt über qualifizierte medizinische Fachkräfte, darunter Ärzte, Krankenschwestern und medizinisches Personal. Allerdings kann es in einigen ländlichen Gebieten an ausreichendem medizinischem Personal mangeln.
  5. Pharmazeutische Versorgung: Apotheken sind weit verbreitet und bieten eine breite Palette von verschreibungspflichtigen und rezeptfreien Medikamenten.
  6. Gesundheitsvorsorge: Das Gesundheitssystem in der Ukraine betont die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge und Prävention. Impfungen und Gesundheitskontrollen sind wichtige Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Gesundheit.

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für das Auswandern in die Ukraine als Deutscher sind bestimmte Impfungen und ärztliche Nachweise erforderlich.

In der Regel sind folgende Impfungen für die Einreise in die Ukraine empfohlen oder verpflichtend:

  1. Hepatitis A und B: Diese Impfungen werden oft empfohlen, da sie vor Infektionen schützen, die durch verunreinigtes Wasser oder Nahrungsmittel übertragen werden können.
  2. Tetanus, Diphtherie und Polio: Diese Impfungen sollten auf dem neuesten Stand sein, da sie standardmäßig empfohlen werden.
  3. Masern, Mumps und Röteln (MMR): Eine MMR-Impfung wird empfohlen, da Masern in einigen Regionen der Ukraine auftreten können.
  4. Influenza: Je nach Jahreszeit kann eine Grippeimpfung empfohlen werden.

Zusätzlich zu den Impfungen kann die ukrainische Regierung unter Umständen ärztliche Nachweise oder Gesundheitszertifikate verlangen, um sicherzustellen, dass Einwanderer keine ansteckenden Krankheiten einschleppen.

Steuersystem

Das Steuersystem in der Ukraine unterliegt verschiedenen Gesetzen und Regelungen, die sowohl auf Bundes- als auch auf regionaler Ebene gelten. Hier sind einige grundlegende Informationen zum Steuersystem in der Ukraine:

  1. Einkommensteuer: Die Einkommensteuer in der Ukraine beträgt derzeit 18%. Es gibt einen progressiven Steuersatz für Einkommen über einem bestimmten Betrag.
  2. Mehrwertsteuer (MwSt.): Die Mehrwertsteuer in der Ukraine beträgt 20%. Es gibt jedoch auch ermäßigte Steuersätze von 7% und 0% für bestimmte Waren und Dienstleistungen.
  3. Unternehmenssteuer: Die Unternehmenssteuer in der Ukraine beträgt ebenfalls 18%. Unternehmen können jedoch in bestimmten Fällen von steuerlichen Anreizen profitieren.
  4. Sozialabgaben: Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen Sozialabgaben, die zur Finanzierung von Sozialleistungen dienen. Diese Abgaben variieren je nach Einkommen und anderen Faktoren.
  5. Kapitalertragsteuer: Kapitalerträge wie Zinsen, Dividenden und Kapitalgewinne sind steuerpflichtig und unterliegen einer Kapitalertragsteuer.
  6. Grundsteuer: Immobilienbesitzer zahlen eine Grundsteuer, die je nach Lage und Wert der Immobilie berechnet wird.
  7. Quellensteuer: Bei Zahlungen an nicht-residente Personen können Quellensteuern anfallen, die auf bestimmte Einkommensarten erhoben werden.
  8. Steuerliche Anreize: Die Ukraine bietet verschiedene steuerliche Anreize für Investoren und Unternehmen, um die Wirtschaftsentwicklung zu fördern. Diese Anreize können von Steuerbefreiungen bis zu reduzierten Steuersätzen reichen.

Steuertricks

Es gibt in der Ukraine verschiedene legale Möglichkeiten, Steuern zu sparen, insbesondere für Unternehmen und Investoren. Hier sind einige Möglichkeiten:

  1. Steuerliche Anreize für Investitionen: Die ukrainische Regierung bietet steuerliche Anreize, um ausländische Investitionen anzuziehen. Diese Anreize können Steuerbefreiungen, reduzierte Steuersätze oder andere Vergünstigungen für bestimmte Branchen oder Regionen umfassen.
  2. Spezielle Wirtschaftszonen: Die Ukraine hat spezielle Wirtschaftszonen eingerichtet, in denen Unternehmen bestimmte Steuervorteile genießen können. Dies kann die Befreiung von der Mehrwertsteuer oder anderen Steuern umfassen.
  3. Förderung von Forschung und Entwicklung: Unternehmen, die in Forschung und Entwicklung investieren, können von steuerlichen Erleichterungen profitieren, um Innovationen zu fördern.
  4. Doppelbesteuerungsabkommen: Die Ukraine hat Doppelbesteuerungsabkommen mit vielen Ländern geschlossen, um zu verhindern, dass Einkommen doppelt besteuert wird. Diese Abkommen können dazu beitragen, die Steuerlast zu reduzieren.
  5. Steuerliche Verlustvorträge: Unternehmen können Verluste aus Vorjahren mit Gewinnen in zukünftigen Jahren verrechnen, um die Steuerlast zu reduzieren.
  6. Nutzung von Abschreibungen: Unternehmen können Investitionen in Anlagen und Ausrüstungen durch Abschreibungen steuerlich geltend machen, um ihre steuerliche Belastung zu reduzieren.
  7. Steuerbefreiung für Exporte: Exportorientierte Unternehmen können unter bestimmten Bedingungen von Steuerbefreiungen oder -ermäßigungen für ihre Exportaktivitäten profitieren.

Wirtschaft

Die Wirtschaft der Ukraine ist eine gemischte und im Übergang befindliche Wirtschaft. Sie hat in den letzten Jahrzehnten verschiedene Herausforderungen erlebt, darunter politische Instabilität, wirtschaftliche Ungleichheit und Korruption. Hier sind einige wichtige Aspekte der ukrainischen Wirtschaft:

  1. Branchen: Die ukrainische Wirtschaft ist vielfältig und umfasst verschiedene Sektoren wie Landwirtschaft, Industrie, Dienstleistungen, Bergbau und Energie. Historisch gesehen war die Ukraine ein wichtiger Produzent von landwirtschaftlichen Produkten und Rohstoffen wie Stahl, Kohle und Erdgas.
  2. Landwirtschaft: Die Ukraine hat eine reiche landwirtschaftliche Tradition und ist einer der größten Getreideexporteure der Welt. Das Land produziert Getreide, Ölsaaten, Zucker, Gemüse und andere Agrarprodukte.
  3. Industrie: Die Industrie in der Ukraine umfasst Bereiche wie Stahlproduktion, Maschinenbau, Chemie, Lebensmittelverarbeitung und mehr. Die Stahlindustrie ist von besonderer Bedeutung und hat einen großen Anteil am Export des Landes.
  4. Energie: Die Ukraine ist stark von Energieimporten abhängig, insbesondere von Erdgas. Dies hat in der Vergangenheit zu Energieunsicherheit und politischen Spannungen geführt. Das Land bemüht sich jedoch um Diversifizierung und den Ausbau erneuerbarer Energien.
  5. Investitionen: Wegen politischer Unsicherheit, Korruption und bürokratischer Hindernisse haben ausländische Investitionen in der Ukraine in der Vergangenheit geschwankt. Die Regierung hat Bemühungen unternommen, um das Investitionsklima zu verbessern, aber es bleibt noch Raum für Fortschritte.
  6. Herausforderungen: Die ukrainische Wirtschaft steht vor verschiedenen Herausforderungen, darunter hohe Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Ungleichheit, Korruption, ineffiziente Bürokratie und geopolitische Spannungen.
  7. Handel: Die Ukraine hat Handelsabkommen mit mehreren Ländern, darunter die Europäische Union. Der Handel mit Russland war aufgrund politischer Spannungen eingeschränkt, aber die Ukraine hat Bemühungen unternommen, Handelsbeziehungen mit anderen Ländern zu stärken.

Preise nach Index

Da sich Preise auch in einer gemischten Wirtschaft wie der, der Ukraine stetig ändern können, verweisen wir hier auf die Webseite Cost of Living. Diese aktualisiert ihre Werte ständig und hält Sie damit auf dem Laufenden.

Immobilien

Als Einwanderer können Sie in der Ukraine Immobilien kaufen oder mieten. Die ukrainische Gesetzgebung erlaubt es ausländischen Staatsbürgern, Immobilien im Land zu erwerben und zu besitzen. Hier sind einige wichtige Informationen dazu:

Immobilienkauf:

  • Ausländische Staatsbürger haben das Recht, Grundstücke, Wohnungen, Häuser und andere Immobilien in der Ukraine zu erwerben.
  • Der Immobilienkaufprozess in der Ukraine umfasst typischerweise die Unterzeichnung eines Kaufvertrags, die Übertragung von Eigentumsrechten und die Eintragung im Grundbuch.
  • Es ist ratsam, einen Anwalt oder einen Immobilienexperten zu konsultieren, um sicherzustellen, dass der Kaufprozess ordnungsgemäß abläuft und alle rechtlichen Anforderungen erfüllt werden.

Immobilienmiete:

  • Ausländische Staatsbürger können Wohnungen oder Häuser in der Ukraine mieten.
  • Der Mietmarkt in der Ukraine ist vielfältig, und es gibt unterschiedliche Mietpreise je nach Standort, Größe und Qualität der Immobilie.
  • Bei der Anmietung einer Immobilie ist es ratsam, einen schriftlichen Mietvertrag abzuschließen, der die Mietbedingungen, den Mietpreis und andere wichtige Details festlegt.
Unternehmensgründung

Als Einwanderer können Sie in der Ukraine ein Unternehmen gründen. Die ukrainische Regierung hat die Gründung von Unternehmen für ausländische Investoren und Geschäftsleute erleichtert. Hier sind einige wichtige Informationen dazu:

Schritte zur Unternehmensgründung:

  1. Geschäftsplan: Beginnen Sie mit der Entwicklung eines Geschäftsplans, der Ihre Geschäftsidee, Zielgruppe, Produkte oder Dienstleistungen und Ihre Marktstrategie umreißt.
  2. Rechtsform wählen: Sie können verschiedene Arten von Unternehmen in der Ukraine gründen, darunter Limited Liability Companies (LLC), Joint Stock Companies (JSC) und mehr.
  3. Unternehmensnamen registrieren: Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen gewählte Unternehmensname verfügbar ist und den ukrainischen Registrierungsvorschriften entspricht.
  4. Registrierung beim Unternehmensregister: Melden Sie Ihr Unternehmen bei den zuständigen Behörden an und erhalten Sie eine Unternehmensidentifikationsnummer.
  5. Steuern und Buchführung: Informieren Sie sich über die steuerlichen Verpflichtungen und die Buchführungsvorschriften in der Ukraine. Sie müssen Ihr Unternehmen bei den Steuerbehörden registrieren und regelmäßig Steuererklärungen abgeben.
  6. Bankkonto eröffnen: Eröffnen Sie ein Bankkonto für Ihr Unternehmen, um finanzielle Transaktionen abwickeln zu können.
  7. Arbeitserlaubnis und Visa: Je nach Ihrer Rolle im Unternehmen benötigen Sie möglicherweise eine Arbeitserlaubnis oder ein Visum, um in der Ukraine zu arbeiten und zu leben.

 

Unternehmensformen

In der Ukraine können Einwanderer verschiedene Unternehmensformen gründen. Hier sind einige der gängigsten Optionen:

  1. Limited Liability Company (LLC): Eine LLC ist eine der beliebtesten Unternehmensformen in der Ukraine. Sie bietet begrenzte Haftung für die Gesellschafter und erfordert mindestens einen Gesellschafter. Es gibt keine Mindestkapitalanforderung für die Gründung einer LLC.
  2. Joint Stock Company (JSC): Eine JSC ist eine Aktiengesellschaft, die Kapital durch den Verkauf von Aktien an Investoren aufnimmt. Es gibt zwei Arten von JSCs in der Ukraine: offene und geschlossene. Eine offene JSC kann ihre Aktien an der Börse handeln.
  3. Representative Office: Ein Repräsentationsbüro ist eine nicht eigenständige Niederlassung eines ausländischen Unternehmens in der Ukraine. Es dient dazu, geschäftliche Aktivitäten im Land zu unterstützen, hat jedoch keine eigene Rechtspersönlichkeit.
  4. Branch Office: Ein Zweigbüro ist eine andere Möglichkeit für ausländische Unternehmen, in der Ukraine tätig zu werden. Ein Zweigbüro hat mehr Unabhängigkeit als ein Repräsentationsbüro und kann eigenständig Geschäfte tätigen.
  5. Individual Entrepreneur: Einzelpersonen können in der Ukraine auch als Einzelunternehmer tätig sein. Diese Option eignet sich für kleinere Geschäfte und Dienstleistungen.
  6. Limited Partnership (LP): In einer Limited Partnership haften mindestens ein Partner unbeschränkt und ein oder mehrere Partner beschränkt für die Verbindlichkeiten des Unternehmens.
Visa

Die Ukraine bietet verschiedene Arten von Visa für Einwanderer und langfristige Aufenthalte an, je nach dem Zweck Ihres Aufenthalts. Hier sind einige der gängigen Visa-Typen:

  1. Arbeitsvisum: Dieses Visum wird für ausländische Staatsbürger ausgestellt, die in der Ukraine arbeiten möchten. Es erfordert normalerweise eine Arbeitsplatzzusage von einem ukrainischen Arbeitgeber und kann je nach Vertragsdauer variieren.
  2. Unternehmervisum: Wenn Sie vorhaben, ein Unternehmen in der Ukraine zu gründen oder zu leiten, können Sie ein Unternehmervisum beantragen. Hierfür müssen Sie in der Regel Geschäftspläne und finanzielle Unterlagen vorlegen.
  3. Investorenvisum: Wenn Sie in die Ukraine investieren möchten, können Sie ein Investorenvisum beantragen. Dies erfordert eine bestimmte Mindestinvestition in ukrainische Projekte oder Unternehmen.
  4. Studienvisum: Für ausländische Studierende, die in der Ukraine studieren möchten, steht das Studienvisum zur Verfügung. Es erfordert normalerweise eine Zulassung von einer ukrainischen Bildungseinrichtung.
  5. Familienzusammenführung: Wenn Sie mit einem ukrainischen Staatsbürger verheiratet sind oder eine engere familiäre Beziehung haben, können Sie ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen.
  6. Langzeitvisum für Kultur- und Bildungszwecke: Dieses Visum wird für kulturelle oder Bildungszwecke ausgestellt, wie zum Beispiel für künstlerische Aufführungen, kulturelle Austauschprogramme oder wissenschaftliche Forschung.
  7. Permanentes Aufenthaltsvisum: Dieses Visum ermöglicht ausländischen Staatsbürgern, sich dauerhaft in der Ukraine niederzulassen. Es erfordert normalerweise einen längeren vorherigen legalen Aufenthalt im Land.
Sicherheit im Land

Die Sicherheit in der Ukraine kann je nach Region und politischer Lage variieren. In den letzten Jahren hat die Ukraine politische Unruhen und Konflikte erlebt, insbesondere im Osten des Landes. Diese Konflikte haben zu instabilen Situationen geführt, die die Sicherheit in einigen Gebieten beeinflusst haben.

Generell gilt die Westukraine als sicherer und stabiler im Vergleich zum Osten des Landes. Kiew, die Hauptstadt, sowie viele andere städtische Gebiete gelten als sicher für Touristen und Expatriates.

Es ist ratsam die offiziellen Sicherheitshinweise zu berücksichtigen, wir empfehlen hierfür die Informationen des Auswärtigen Amtes: Sicherheitshinweise Ukraine.

Compare listings

Vergleichen