Auswandern nach Malta

⇒ Kultur von Malta

⇒ Klima

⇒ Sprache

⇒ Schulsystem von Malta

⇒ Gesundheitssystem

⇒ Impfungen und Ärztliche Nachweise

⇒ Steuersystem

⇒ Wirtschaft

⇒ Preise nach Index

⇒ Immobilien

⇒ Unternehmensgründung

⇒ Visa

⇒ Sicherheit

⇒ Deutsche Vertretungen

⇔ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT⇔

Kultur in Malta

Malta ist eine kleine Inselnation im Mittelmeer mit einer reichen und faszinierenden Kultur, die auf einer jahrtausendealten Geschichte beruht. Für diejenigen, die an ein Auswandern nach Malta denken, bietet die maltesische Kultur eine einzigartige Mischung aus mediterranem Charme, historischem Erbe und lebendiger Vielfalt. Dieser Artikel lädt Sie ein, einige der bemerkenswerten Aspekte der maltesischen Kultur zu entdecken und gibt Ihnen einen Vorgeschmack auf das Leben auf dieser faszinierenden Insel.

Historisches Erbe: Maltas Geschichte erstreckt sich über mehrere Jahrtausende und hat tiefe Spuren in der Kultur des Landes hinterlassen. Von prähistorischen Tempelanlagen, die älter als die Pyramiden von Ägypten sind, bis hin zu mittelalterlichen Festungen und barocken Kirchen, ist Malta ein lebendiges Geschichtsbuch. Für Kulturinteressierte bietet Malta eine Fülle von archäologischen Stätten, Museen und historischen Sehenswürdigkeiten, die einen Einblick in die reiche Vergangenheit der Insel gewähren.

Festivals und Traditionen: Malta ist bekannt für seine lebendige Festivalkultur und seine traditionellen Feierlichkeiten. Das wohl bekannteste Fest ist die “Festa”, ein religiöses Fest, das zu Ehren des Schutzpatrons jeder Stadt oder jedes Dorfes abgehalten wird. Während der Festa werden die Straßen festlich geschmückt, es gibt Musik, Feuerwerke, Prozessionen und traditionelle kulinarische Köstlichkeiten. Dies bietet eine großartige Gelegenheit, die maltesische Kultur hautnah zu erleben und sich mit den Einheimischen auszutauschen.

Gastronomie: Die maltesische Küche ist geprägt von der reichen Geschichte der Insel und vereint mediterrane, arabische und italienische Einflüsse. Typische Gerichte sind z.B. Pastizzi (Blätterteigpasteten mit Füllungen wie Erbsenpüree oder Ricotta), Lampuki (Dolphin-Fisch) und Timpana (eine herzhafte Teigwarenbackform). Malta bietet auch eine Vielzahl von Restaurants mit internationaler Küche, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Kulturelle Vielfalt: Aufgrund seiner geografischen Lage und seiner bewegten Geschichte ist Malta ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Die maltesische Gesellschaft ist weltoffen und tolerant, und Menschen aus der ganzen Welt haben sich auf der Insel niedergelassen. Diese kulturelle Vielfalt spiegelt sich in den Kunst- und Musikszene Maltas wider, wo Einheimische und Expats gleichermaßen ihre Talente präsentieren können.

Für einen Wegzug aus Deutschland mit dem Ziel Malta haben wir viele Informationen für Sie

Klima

Das Klima in Malta ist mediterran, mit warmen, trockenen Sommern und milden, feuchteren Wintern. Die Sommer dauern von Juni bis September und die Temperaturen liegen zwischen 25°C und 35°C, können jedoch gelegentlich auch über 40°C steigen. Die Sonnenscheindauer ist lang, und die meisten Tage sind klar und wolkenlos. Es gibt nur selten Niederschläge während dieser Jahreszeit.

Der Herbst dauert von Oktober bis November und er ist immer noch herrlich warm. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 20°C und 25°C. Die Niederschlagsmenge nimmt etwas zu, aber die sonnigen Tage überwiegen.

Der Winter dauert von Dezember bis Februar und verläuft im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern angenehm mild. Die Temperaturen liegen normalerweise zwischen 12°C und 18°C. Regen ist häufiger, und es kann zu gelegentlichen kurzen Schauern kommen. Die Sonnenscheindauer ist kürzer als im Sommer, aber es gibt immer noch viele sonnige Tage.

Der Frühling dauert von März bis Mai und er bringt sehr angenehme Temperaturen sowie eine wachsende Vegetation. Die Durchschnittstemperaturen steigen von etwa 15°C im März auf 20°C bis 25°C im Mai. Es gibt mehr Sonnenschein als im Winter, aber auch einige regnerische Tage.

Sprache

Die maltesische Sprache ist einzigartig für die Insel und hat arabische, italienische und englische Einflüsse. Als offizielle Sprache des Landes ist Maltesisch eine lebendige Sprache, die von den Einheimischen gesprochen wird.

Das Erlernen einiger Grundkenntnisse in Maltesisch kann dazu beitragen, das Eintauchen in die Kultur zu erleichtern und die Beziehungen zu den Einheimischen zu vertiefen. Die meisten Malteser sprechen auch fließend Englisch, was die Kommunikation für Auswanderer erleichtert.

Schul- und Bildungssystem in Malta

In Malta gibt es ein Bildungssystem, das aus verschiedenen Stufen besteht. Hier sind die Hauptkomponenten des Schulsystems in Malta:

  1. Frühe Bildung: Die frühkindliche Bildung in Malta ist für Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren vorgesehen. Es gibt staatliche Vorschulen sowie private Kindergärten. Der Fokus liegt auf spielerischem Lernen, sozialer Entwicklung und grundlegenden Kenntnissen.
  2. Grundschule: Die Grundschulbildung beginnt im Alter von 5 oder 6 Jahren und dauert sechs Jahre. Die Schulpflicht besteht von 5 bis 16 Jahren. Die Grundschule ist in zwei Zyklen unterteilt: den ersten Zyklus (Klassen 1 bis 4) und den zweiten Zyklus (Klassen 5 und 6). Der Unterricht umfasst verschiedene Fächer wie Maltesisch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Sozialkunde, Kunst und Sport.
  3. Sekundarschule: Nach Abschluss der Grundschule besuchen die Schülerinnen und Schüler die Sekundarschule, die in zwei Phasen unterteilt ist. Die erste Phase dauert von Klasse 7 bis 8 und die zweite Phase von Klasse 9 bis 11. Der Unterricht wird breiter und vertieft, und die Schülerinnen und Schüler werden auf die Abschlussprüfungen vorbereitet.
  4. Berufsausbildung: Nach Abschluss der Sekundarschule haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eine berufliche Ausbildung zu absolvieren. Es gibt verschiedene Berufsbildungszentren und -institutionen, die eine Vielzahl von Kursen in Bereichen wie Technik, Handel, Tourismus, Gesundheitswesen und Kunst anbieten.
  5. Hochschulbildung: Malta verfügt über verschiedene Hochschulen und Universitäten, die eine breite Palette von Studiengängen anbieten. Die Universität Malta ist die älteste und größte Bildungseinrichtung des Landes. Es gibt auch private Hochschulen und Bildungseinrichtungen, die internationale Programme anbieten.

Es ist wichtig anzumerken, dass das maltesische Bildungssystem kontinuierlich weiterentwickelt wird, um den sich ändernden Anforderungen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden. Das Bildungsministerium von Malta ist die zentrale Behörde, die für die Gestaltung und Überwachung des Bildungssystems verantwortlich ist.

Ausländische Familien, die nach Malta auswandern und ihre Kinder in das maltesische Schulsystem einschulen möchten, sollten sich mit den entsprechenden Schulen und Behörden in Verbindung setzen, um Informationen über Zulassungsvoraussetzungen, Anmeldeverfahren und Sprachanforderungen zu erhalten.

Homeschooling und / oder Onlineschule ist in Malta ebenfalls möglich.

Dafür gibt es aber Vorschriften sowie auch Verfahren.

  1. Homeschooling: In Malta können Eltern eine Genehmigung beantragen, um ihre Kinder zu Hause zu unterrichten. Das Homeschooling-Programm muss den Standards und Anforderungen des maltesischen Bildungssystems entsprechen. Eltern müssen einen Antrag beim maltesischen Bildungsministerium stellen und Informationen über den geplanten Lehrplan, die Methoden und Materialien bereitstellen. Eine Evaluierung des Lernfortschritts kann erforderlich sein.
  2. Onlineschule: In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Online-Lernmöglichkeiten in Malta erweitert. Es gibt verschiedene private Online-Bildungsanbieter, die virtuelle Schulprogramme und Kurse anbieten. Diese ermöglichen Schülern, von zu Hause aus zu lernen und den Unterricht über das Internet zu verfolgen. Die Einhaltung bestimmter Standards und die Anerkennung solcher Online-Kurse können jedoch von den maltesischen Behörden überprüft werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass das maltesische Bildungssystem einigen Regulierungen unterliegt, um die Qualität und den Lernerfolg sicherzustellen. Wenn Eltern Interesse am Homeschooling oder an einer Onlineschule haben, sollten sie sich mit dem maltesischen Bildungsministerium in Verbindung setzen, um detaillierte Informationen über die Anforderungen und den Prozess zu erhalten.

Darüber hinaus ist es ratsam, sich über die Auswirkungen von Homeschooling oder Onlineschule auf soziale Interaktionen und soziale Kompetenzen der Kinder bewusst zu sein. Eine ausgewogene soziale Entwicklung kann durch die Teilnahme an außerschulischen Aktivitäten, Sportvereinen oder kulturellen Veranstaltungen unterstützt werden.

Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Malta ist gut entwickelt und bietet eine angemessene Gesundheitsversorgung für die Einwohner und Besucher des Landes. Hier sind einige wichtige Informationen zum Gesundheitssystem in Malta:

  1. Gesundheitsversorgung: Das maltesische Gesundheitssystem umfasst öffentliche und private Gesundheitseinrichtungen. Das öffentliche Gesundheitssystem wird vom maltesischen Gesundheitsministerium verwaltet und umfasst Krankenhäuser, Gesundheitszentren und Kliniken, die eine breite Palette von medizinischen Dienstleistungen anbieten. Private Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser sind ebenfalls vorhanden und bieten zusätzliche Optionen für die medizinische Versorgung.
  2. Gesundheitsversicherung: In Malta gibt es ein staatliches Krankenversicherungssystem, das als “Malta Health System” bekannt ist. Jeder Einwohner Maltas und jeder, der in Malta arbeitet und Sozialabgaben leistet, ist automatisch in diesem System registriert. Es gibt verschiedene Kategorien von Krankenkassen, je nach Alter, Beschäftigungsstatus und Einkommen. Die staatliche Krankenversicherung deckt einen Teil der Kosten für medizinische Behandlungen ab, und die Patienten müssen eine Zuzahlung leisten.
  3. Medizinische Fachkräfte: Malta verfügt über qualifizierte medizinische Fachkräfte, darunter Ärzte, Krankenschwestern und andere Gesundheitsdienstleister. Die meisten Ärzte sprechen Englisch, was die Kommunikation für internationale Patienten erleichtert. Es gibt auch Spezialisten in verschiedenen medizinischen Fachbereichen.
  4. Apotheken: Apotheken sind in Malta weit verbreitet, und die meisten Medikamente sind dort erhältlich. Es gibt auch Apotheken mit 24-Stunden-Diensten für Notfälle.
  5. Notfallversorgung: Malta verfügt über gut ausgestattete Krankenhäuser und Notaufnahmen, die rund um die Uhr Notfallversorgung anbieten. Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112 oder 999, um medizinische Hilfe anzufordern.

Es ist wichtig zu beachten, dass es ratsam ist, eine angemessene Krankenversicherung zu haben, wenn Sie nach Malta auswandern oder das Land besuchen. Für EU-Bürger gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), die den Zugang zur medizinischen Versorgung erleichtert. Für Nicht-EU-Bürger kann eine private Krankenversicherung erforderlich sein.

Impfungen und Ärztliche Nachweise

Für Malta ist eine gewisse Impfvorsorge sowie Nachweise erforderlich. Hier sind die wichtigsten Informationen dazu:

  1. Impfungen: Für die Einreise nach Malta gibt es keine spezifischen Impfvorschriften. Allerdings wird empfohlen, dass Sie Ihre Impfungen auf dem aktuellen Stand halten und einige Standardimpfungen haben sollten, wie z.B. Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio, Masern, Mumps, Röteln und Windpocken. Es ist auch ratsam, sich vor der Auswanderung mit Ihrem Arzt zu beraten, um festzustellen, ob spezifische Impfungen für Malta empfohlen werden.
  2. Gesundheitszeugnis: In einigen Fällen kann ein ärztliches Gesundheitszeugnis oder eine ärztliche Bescheinigung erforderlich sein, insbesondere wenn Sie in bestimmten Berufen tätig sein möchten oder eine Aufenthaltserlaubnis beantragen möchten. Diese Bescheinigung kann bestätigen, dass Sie frei von bestimmten Krankheiten sind oder keine ansteckenden Krankheiten haben, die ein Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellen.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Anforderungen und Bestimmungen ändern können. Daher sollten Sie die aktuellen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen bei den maltesischen Behörden, wie z.B. der maltesischen Botschaft oder dem Konsulat, oder einem spezialisierten Einwanderungsberater überprüfen.

Es wird auch empfohlen, eine umfassende Krankenversicherung abzuschließen, bevor Sie nach Malta auswandern. Eine Krankenversicherung bietet finanziellen Schutz für medizinische Notfälle und deckt auch andere Gesundheitsleistungen ab. Sprechen Sie mit einer Versicherungsgesellschaft oder einem Versicherungsmakler, um die richtige Versicherung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Steuersystem

Das Steuersystem in Malta ist attraktiv für viele Auswanderer, da es einige steuerliche Vorteile bietet. Hier sind die wichtigsten Informationen zum Steuersystem in Malta:

  1. Einkommensteuer: In Malta gibt es ein progressiv gestuftes Einkommensteuersystem mit verschiedenen Steuersätzen, die je nach Höhe des Einkommens gelten. Der Spitzensteuersatz für Einwohner beträgt 35%. Es gibt auch bestimmte steuerliche Anreize für hochqualifizierte Fachkräfte und Expats, die als “Highly Qualified Persons” (HQP) eingestuft werden.
  2. Körperschaftsteuer: Die Körperschaftsteuer in Malta beträgt 35%. Allerdings bietet Malta ein steuergünstiges System für internationale Unternehmen und ausländische Investoren, insbesondere für solche, die in bestimmten Sektoren wie Finanzdienstleistungen, IT oder Gaming tätig sind. Es gibt spezielle Steuerregelungen, wie das “Malta Global Residence Program” und das “Malta Citizenship by Investment Program”, die steuerliche Vorteile bieten können.
  3. Mehrwertsteuer: Die Mehrwertsteuer (Value Added Tax, VAT) in Malta beträgt derzeit 18%. Es gibt verschiedene Mehrwertsteuersätze für verschiedene Waren und Dienstleistungen, einschließlich eines reduzierten Satzes von 7% für bestimmte Bereiche wie Tourismus und Kultur.
  4. Immobiliensteuer: In Malta gibt es eine Immobiliensteuer, die als “Grundsteuer” bekannt ist. Sie basiert auf dem Wert der Immobilie und wird jährlich erhoben. Die genaue Steuerhöhe hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Art der Immobilie und ihrer Nutzung.

Es ist wichtig anzumerken, dass das maltesische Steuersystem komplex sein kann und sich die Steuervorschriften ändern können. Es wird empfohlen, einen qualifizierten Steuerberater oder Rechtsanwalt hinzuzuziehen, um eine genaue und aktuelle Steuerberatung zu erhalten, insbesondere wenn es um internationale Geschäftsaktivitäten oder komplexe steuerliche Angelegenheiten geht.

Wirtschaft

Die Wirtschaft in Malta hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und verzeichnete ein solides Wachstum. Hier sind einige Informationen zur aktuellen wirtschaftlichen Lage in Malta und den Prognosen für die Zukunft:

  1. Aktuelle wirtschaftliche Lage: Vor der COVID-19-Pandemie verzeichnete Malta ein robustes Wirtschaftswachstum, das von verschiedenen Sektoren wie dem Tourismus, der Finanzdienstleistungsbranche, der Gaming-Branche, dem IT-Sektor und dem maritimen Sektor angetrieben wurde. Die niedrige Arbeitslosenquote und die steigende Beschäftigungszahl waren weitere positive Indikatoren für die maltesische Wirtschaft.
  2. Auswirkungen der COVID-19-Pandemie: Wie viele andere Länder weltweit wurde auch Malta von der COVID-19-Pandemie betroffen. Insbesondere der Tourismussektor, der eine wichtige Rolle in der maltesischen Wirtschaft spielt, erlitt einen deutlichen Rückgang aufgrund der Reisebeschränkungen und des Rückgangs des internationalen Tourismus. Die Pandemie hatte auch Auswirkungen auf andere Sektoren und die Gesamtwirtschaft.
  3. Wirtschaftliche Prognosen für die Zukunft: Die wirtschaftlichen Prognosen für die Zukunft in Malta sind insgesamt positiv. Die maltesische Regierung hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Wirtschaft zu unterstützen und zu stimulieren, einschließlich Konjunkturpaketen und Investitionen in Schlüsselbereiche wie erneuerbare Energien, Technologie und Infrastruktur. Darüber hinaus wird erwartet, dass sich der Tourismussektor mit der schrittweisen Wiedereröffnung der Grenzen und der Erholung des internationalen Reiseverkehrs allmählich erholen wird.
  4. Es wird empfohlen, aktuelle wirtschaftliche Daten und Berichte von vertrauenswürdigen Quellen wie dem maltesischen Finanzministerium, der Zentralbank von Malta oder internationalen Wirtschaftsinstitutionen zu verfolgen, um auf dem Laufenden zu bleiben und genaue Informationen zur wirtschaftlichen Lage Maltas zu erhalten.
Der Falke - ein imposantes Tier welches in Malta ansässig ist

Preise nach Index

Die Preise auf Malta können je nach Produkt oder Dienstleistung variieren und sind oft höher als in Deutschland. Hier sind einige allgemeine Informationen zur Preisgestaltung auf Malta im Vergleich zu Deutschland:

  1. Lebensmittel und Verbrauchsgüter: Die Preise für Lebensmittel und Verbrauchsgüter können auf Malta etwas höher sein als in Deutschland. Importierte Lebensmittel und Produkte sind oft teurer, da sie transportiert werden müssen. Einheimische Produkte können etwas günstiger sein, aber dennoch können die Lebenshaltungskosten insgesamt höher sein als in Deutschland.
  2. Immobilien: Die Immobilienpreise auf Malta sind in den letzten Jahren gestiegen, insbesondere in beliebten Gegenden wie Valletta, Sliema oder St. Julian’s. Sowohl Miet- als auch Kaufpreise können hoch sein, insbesondere für hochwertige Immobilien oder Wohnungen mit Meerblick. Die Preise variieren jedoch je nach Standort und Art der Immobilie.
  3. Transport: Die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel wie Busse sind in Malta im Allgemeinen niedriger als in Deutschland. Taxis hingegen können etwas teurer sein. Der Kraftstoffpreis auf Malta ist in der Regel höher als in Deutschland, da ein Großteil des Kraftstoffs importiert werden muss.
  4. Restaurants und Gastronomie: Die Preise in Restaurants und Cafés auf Malta können ähnlich oder leicht höher sein als in Deutschland, abhängig von der Lage und dem Restauranttyp. Touristische Gebiete tendieren dazu, höhere Preise zu haben, während lokale, traditionelle Restaurants oft etwas günstiger sind.
  5. Freizeitaktivitäten: Die Preise für Freizeitaktivitäten wie Kino, Theater, Konzerte oder Fitnessstudios können vergleichbar mit Deutschland sein. Es gibt auch viele kostenlose oder kostengünstige Freizeitmöglichkeiten wie Strände, Wanderwege und historische Stätten, die die Kosten für Unterhaltung senken können.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Informationen allgemein sind und je nach persönlichen Vorlieben und individuellen Ausgaben variieren können. Wir empfehlen für die Aktualität der Preisentwicklung sehr gerne die Webseite Cost of Living.

Immobilien

Auch als Einwanderer ist es möglich eine Immobilie auf Malta zu erwerben.

Malta hat keine Beschränkungen für den Immobilienerwerb durch Ausländer, sowohl für Wohn- als auch für Gewerbeimmobilien. Sowohl EU-Bürger als auch Nicht-EU-Bürger können Immobilien auf Malta kaufen.

Hier sind einige wichtige Informationen zum Immobilienerwerb auf Malta:

  1. Suche nach einer Immobilie: Es gibt viele Immobilienagenturen und Online-Plattformen, die eine große Auswahl an zum Verkauf stehenden Immobilien auf Malta anbieten. Es ist ratsam, einen vertrauenswürdigen Immobilienmakler zu konsultieren, der Sie bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie unterstützen kann.
  2. Finanzierung: Für den Immobilienerwerb können Sie Ihre eigenen Mittel verwenden oder eine Finanzierung in Betracht ziehen. Es gibt lokale Banken und internationale Kreditinstitute, die Hypotheken und Darlehen für den Kauf von Immobilien in Malta anbieten. Es ist wichtig, die Bedingungen und Anforderungen der verschiedenen Finanzierungsoptionen zu prüfen.
  3. Rechtliche Aspekte: Es wird empfohlen, einen Anwalt oder Notar hinzuzuziehen, um den Kaufvertrag und alle rechtlichen Aspekte des Immobilienerwerbs zu überprüfen und sicherzustellen, dass alle erforderlichen Schritte und Dokumente ordnungsgemäß abgewickelt werden.
  4. Steuern und Gebühren: Beim Kauf einer Immobilie auf Malta fallen bestimmte Steuern und Gebühren an, wie z.B. Grunderwerbsteuer, Anwaltsgebühren, Notargebühren und gegebenenfalls Vermittlungsprovisionen für Immobilienmakler. Es ist ratsam, sich über die aktuellen steuerlichen Bestimmungen und Gebühren zu informieren.

Setzen Sie sich bei einem Immobilienkauf unbedingt mit einem qualifizierten Immobilienmakler, Anwalt oder Notar auf Malta in Verbindung. So erhalten Sie eine umfassende Beratung und auch eine Kaufbegleitung.

Wir sind Ihnen gerne bei der Wohnungs- oder Haussuche behilfen. Hier geht es zu unseren Immobilienangeboten.

Unternehmensgründung

EU-Mitglieder haben das Recht, ein Unternehmen auf Malta zu gründen. Malta bietet ein unternehmerfreundliches Umfeld und hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Gründung und den Betrieb von Unternehmen zu fördern. Hier sind einige wichtige Informationen zur Unternehmensgründung auf Malta für EU-Mitglieder:

  1. Unternehmensformen: Es gibt verschiedene Unternehmensformen, die auf Malta gegründet werden können, wie z.B. eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Company), eine Aktiengesellschaft (Public Limited Company) oder eine Partnerschaft. Die Wahl der geeigneten Unternehmensform hängt von den spezifischen Geschäftsanforderungen und -zielen ab.
  2. Gründungsverfahren: Der Gründungsprozess in Malta beinhaltet die Registrierung des Unternehmens beim Handelsregister (Registrar of Companies) und die Einhaltung bestimmter rechtlicher Anforderungen. Es ist ratsam, einen Anwalt oder eine Unternehmensberatungsfirma hinzuzuziehen, um bei der Gründung und Registrierung des Unternehmens zu unterstützen und sicherzustellen, dass alle erforderlichen Schritte ordnungsgemäß durchgeführt werden.
  3. Steuerliche Aspekte: Malta bietet ein attraktives Steuersystem für Unternehmen, insbesondere für internationale Unternehmen. Es gibt verschiedene Steueranreize und Vergünstigungen, wie z.B. niedrige Körperschaftsteuersätze, das “Malta Global Residence Program” für internationale Unternehmer und das “Malta Citizenship by Investment Program”. Es ist ratsam, sich mit einem Steuerberater oder einer spezialisierten Unternehmensberatung über die steuerlichen Aspekte der Unternehmensgründung in Malta zu beraten.
  4. Unterstützung und Dienstleistungen: Es gibt verschiedene Organisationen und Dienstleister, die Unterstützung und Beratung für die Unternehmensgründung in Malta anbieten. Dazu gehören Anwaltskanzleien, Unternehmensberatungen und Buchhaltungsfirmen. Diese Fachleute können bei der Auswahl der Unternehmensform, der Registrierung des Unternehmens, der Einhaltung der rechtlichen Anforderungen und anderen geschäftlichen Angelegenheiten behilflich sein.

Es ist wichtig, sich über die aktuellen Unternehmensgesetze und -bestimmungen in Malta auf dem Laufenden zu halten, da sich diese ändern können. Es wird empfohlen, sich mit den maltesischen Behörden, wie dem Handelsregister (Registrar of Companies) oder der Malta Financial Services Authority (MFSA), in Verbindung zu setzen und gegebenenfalls einen spezialisierten Berater hinzuzuziehen, um eine umfassende Beratung zu erhalten und die spezifischen Anforderungen für die Gründung eines Unternehmens auf Malta zu klären.

Visa

Als EU-Bürger benötigen Sie kein spezielles Visum, um nach Malta auszuwandern oder sich dort niederzulassen. Gemäß den Freizügigkeitsrechten innerhalb der Europäischen Union haben EU-Bürger das Recht, in ein anderes EU-Land zu reisen, sich dort aufzuhalten und zu arbeiten.

Wenn Sie als EU-Bürger nach Malta auswandern möchten, müssen Sie jedoch einige Verwaltungsverfahren durchlaufen:

  1. Registrierung als Einwohner: Nach Ihrer Ankunft in Malta müssen Sie sich innerhalb von 3 Monaten bei den maltesischen Behörden registrieren. Dazu sollten Sie sich an das Department of Citizenship and Expatriate Affairs wenden, um Ihre Identität und Ihren Wohnsitz zu bestätigen. Bei der Registrierung erhalten Sie eine Aufenthaltserlaubnis oder eine ID-Karte.
  2. Sozialversicherungsnummer: Es ist wichtig, eine maltesische Sozialversicherungsnummer zu beantragen, um Zugang zu den Sozialleistungen und dem Gesundheitssystem in Malta zu haben. Dafür müssen Sie sich beim Department of Social Security registrieren.
  3. Steuernummer: Wenn Sie in Malta leben und arbeiten, müssen Sie eine maltesische Steuernummer beantragen. Diese Nummer wird für steuerliche Angelegenheiten und die Einreichung von Steuererklärungen benötigt. Sie können dies beim Malta Inland Revenue Department beantragen.

Obwohl EU-Bürger in der Regel kein spezielles Visum für die Einreise nach Malta benötigen, müssen Sie dennoch Ihre Identität und Ihren Status als EU-Bürger nachweisen können. Dazu sollten Sie Ihren Reisepass oder Personalausweis mitführen.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Bestimmungen ändern können. Es wird empfohlen, die aktuellen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen bei den maltesischen Behörden, wie der maltesischen Botschaft oder dem Konsulat, oder einem spezialisierten Einwanderungsberater zu überprüfen, um genaue Informationen zu erhalten, die auf Ihre spezifische Situation zutreffen.

Sicherheit im Land

Malta gilt im Allgemeinen als sicheres Land mit einer niedrigen Kriminalitätsrate. Die maltesischen Behörden setzen sich aktiv für die Sicherheit der Einwohner und Besucher ein. Hier sind einige Informationen zur Sicherheit in Malta in Bezug auf Kriminalität, Demonstrationen und Ausschreitungen:

  1. Kriminalität: Die Kriminalitätsrate in Malta ist im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern relativ niedrig. Gewaltverbrechen sind selten, und die meisten Verbrechen beinhalten eher Diebstahl, Taschendiebstahl oder Betrug. Dennoch ist es wichtig, die üblichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie z.B. Wertsachen sicher aufzubewahren, besonders in belebten Touristengebieten, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen und auf persönliche Sicherheit zu achten.
  2. Demonstrationen: Demonstrationen in Malta sind in der Regel friedlich und gut organisiert. Es gibt regelmäßig Demonstrationen zu verschiedenen sozialen oder politischen Themen. Es wird empfohlen, Demonstrationen zu meiden, um potenzielle Unruhen oder Zusammenstöße zu vermeiden. Es ist ratsam, sich über aktuelle Ereignisse und mögliche Demonstrationen durch lokale Medien und Reisehinweise auf dem Laufenden zu halten.
  3. Ausschreitungen: Ausschreitungen sind in Malta äußerst selten. Es gibt keine Berichte über größere gewalttätige Unruhen oder politische Instabilität. Die maltesischen Behörden setzen sich für die Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung ein.

Die Situationen können sich derzeit von einem Tag auf den Tag ändern. Es empfiehlt sich, wie in jedem anderen Land auch, sich beim Auswandern nach Malta die aktuellen Reisehinweise und Ratschläge von Regierungsbehörden oder Botschaften Ihres Heimatlandes beachten.

Deutsche Vertretungen in Malta

Adresse:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Valletta
Whitehall Mansions
3rd floor
Ta’ Xbiex Seafront
Ta’ Xbiex XBX 1026
Website: www.valletta.diplo.de
Telefon: +356 2260 4000

Compare listings

Vergleichen