Beim Auswandern nach Brasilien müssen Sie auf nichts verzichten denn Blumenau und Pomerade - ein Stückchen Deutschland in Brasilien

Blumenau & Pomerode - ein Stückchen Deutschland in Brasilien

Papageien am Himmel, tropische Dschungel und inmitten davon Fachwerkhäuser und Menschen die das Oktoberfest feiern. Passt nicht zusammen sagen Sie? Lassen Sie sich nach Blumenau & Pomerode entführen:

Nicht allzu weit von der Millionenstadt Sao Paulo entfernt befindet sich Santa Catarina, eines der südlichsten Bundesstaaten Brasiliens. Dieser Bundesstaat beherbergt unter anderem zwei ganz besondere Städte. Städte, welche auf deutsche Siedler und eine lange deutsche Geschichte zurückblicken können. Die deutsche Herkunft ist in beiden Städten noch präsent und wird gefördert und erhalten.

Blumenau - eine Deutsche Stadt inmitten Brasiliens

Die Stadt Blumenau wurde im Jahr 1850 von deutschen Einwanderern gegründet. Benannt wurde die Stadt nach ihrem Gründer Hermann Bruno Otto Blumenau, einem deutschen Apotheker. Die Stadt zeugt noch heute von kolonialem Charme und zeigt diesen durch historische Gebäude und Viertel. Neben den Fachwerkhäusern deutet auch das örtliche Oktoberfest auf eine noch immer starke Verbindung zu den deutschen Wurzeln der Stadt hin. Dieses ist das zweitgrößte Oktoberfest der Welt, lediglich München übertrifft Blumenau darin. Dennoch zieht es jährlich tausende Besucher aus aller Welt zum Oktoberfest in Brasilien. Auch wirtschaftlich hat sich die Stadt gut etabliert, so ist sie das wichtigste Geschäfts- und Industriezentrum im Bundestaat Santa Catarina. Bekannt ist vor allem die Textilindustrie von Blumenau.

Blumenau hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, von denen ebenfalls viele an die deutsche Herkunft erinnert:

  1. Rathaus von Blumenau (Prefeitura Municipal): Das prächtige Rathaus im neoklassizistischen Stil ist eines der Wahrzeichen von Blumenau. Es wurde ursprünglich im 19. Jahrhundert erbaut und ist für seine imposante Fassade und die auffälligen Glockenspiele bekannt.
  2. Museu da Cerveja (Biermuseum): In diesem Museum können Besucher die Geschichte des Bierbrauens in Blumenau und die Bedeutung des Oktoberfests für die Stadt kennenlernen. Die Ausstellung zeigt historische Bierutensilien und bietet Verkostungen lokaler Biere.
  3. Parque Vila Germânica: Dieser Park ist der Veranstaltungsort des berühmten Oktoberfests von Blumenau. Er verfügt über traditionelle deutsche Architektur, Biergärten, Restaurants und Souvenirläden. Selbst außerhalb des Oktoberfests ist dies ein großartiger Ort, um die deutsche Kultur und die lokale Küche zu erleben.
  4. Igreja Matriz São Paulo Apóstolo (St. Paul’s Cathedral): Diese beeindruckende katholische Kathedrale im neugotischen Stil ist ein architektonisches Juwel. Sie stammt aus dem 19. Jahrhundert und beeindruckt mit ihren hohen Türmen und ihren kunstvollen Verzierungen.
  5. Museu da Água (Wassermuseum): Dieses Museum ist der Wasserversorgung und -aufbereitung gewidmet. Besucher können die Geschichte der Wasserversorgung in Blumenau erkunden und mehr über die Bedeutung von Wasser für die Stadt erfahren.
  6. Ponte Aldo Pereira de Andrade (Ponte de Ferro): Diese riesige Brücke, die auch als “Eiserne Brücke” bekannt ist, ist ein historisches Wahrzeichen und ein Beispiel für die deutsche Ingenieurskunst. Sie überspannt den Fluss Itajaí-Açu und bietet eine beeindruckende Aussicht auf die Stadt.
  7. Botanischer Garten Edith Gaertner: Dieser malerische Botanische Garten bietet eine Oase der Ruhe und Schönheit inmitten der Stadt. Besucher können durch gepflegte Gärten, Gewächshäuser und tropische Pflanzen spazieren und die Natur genießen.

Neben den vielen Sehenswürdigkeiten enttäuscht Blumenau auch kulinarisch nicht. So finden sich einige deutsche Spezialitäten auf den Speisekarten der Restaurants wieder:

  1. Bratwurst (Wurst): Blumenau ist bekannt für seine hervorragenden Bratwürste. Diese deftigen, gut gewürzten Würste werden oft gegrillt oder gebraten und mit Senf oder Sauerkraut serviert. Sie sind ein Muss für Besucher, insbesondere während des Oktoberfestes.
  2. Kartoffelsalat (Salada de Batata): Der Kartoffelsalat in Blumenau wird typischerweise mit Mayonnaise zubereitet und enthält oft Speckstücke. Er ist eine beliebte Beilage zu vielen Gerichten.
  3. Eisbein (Eisbein): Ein klassisches deutsches Gericht, das in Blumenau häufig serviert wird. Es handelt sich um gepökeltes und gekochtes Schweinefleisch, das knusprig gebraten wird und oft mit Sauerkraut und Kartoffeln serviert wird.
  4. Sauerkraut (Chucrute): Sauerkraut ist ein fermentiertes Kohlgericht, das in Blumenau oft als Beilage zu verschiedenen Fleischgerichten serviert wird. Es verleiht den Mahlzeiten eine saure Note.
  5. Käsekuchen (Torta de Queijo): Käsekuchen ist ein beliebtes Dessert in Blumenau. Der leckere Kuchen beeindruckt durch seine Füllung. Oftmals findet sich dieser Kuchen auch noch mit Früchten.
  6. Bier (Cerveja): Blumenau ist auch für sein Bier bekannt, insbesondere während des Oktoberfests. Es werden viele lokale Biere gebraut, darunter einige ausgezeichnete Craft-Biere, die Besucher genießen können.
  7. Süßigkeiten (Doces): Die Stadt ist stolz auf ihre süßen Leckereien, darunter Schokoladen, Pralinen und Marzipan. Diese Süßigkeiten sind oft kunstvoll gestaltet und werden gerne als Souvenirs mitgenommen.
  8. Apfelstrudel (Strudel de Maçã): Dieses beliebte Dessert stammt aus der deutschen Küche und ist in Blumenau ebenfalls weit verbreitet. Der Strudel ist mit Äpfeln, Zimt und Rosinen gefüllt und wird oft mit einer Kugel Vanilleeis serviert.

Blumenau und seine vielfältige Wirtschaft

Neben beeindruckenden Gebäuden und leckeren Gerichten, kann Blumenau allerdings auch als Wirtschaftsstandort glänzen. So verfügt die Stadt über eine diversifizierte Wirtschaft mit verschiedensten Bereichen. Darunter Maschinenbau & Elektronik, Metallverarbeitung, Lebensmittelverarbeitung und eine große Textil- und Bekleidungsindustrie. Die Stadt verfügt über einen starken Mittelstand und viele Kleinunternehmen, wodurch sich ein gut balancierter Arbeitsmarkt ergibt, welcher sich in der niedrigen Arbeitslosenquote widerspiegelt. Dazu besitzt Blumenau auch einen ausgeprägten Bereich der Forschung und Bildung. Renommierte Universitäten wie die FURB (Universidade Regional de Blumenau) tragen stark zur stetigen Entwicklung der Stadt bei. Tourismus ist ebenfalls ein großer Aspekt der Wirtschaft, so kann Blumenau hier mit Restaurants, Hotels, Einkaufszentren und vielem mehr glänzen. 

Natur

Blumenau bietet auch für Naturliebhaber eine Menge Attraktionen, da die Stadt in mitten saftig grüner Wälder, malerischer Hügel und Fluss- und Bachläufen liegt. Um Blumenau herum gibt es unzählige Wanderwege und Naturpfade von denen aus, die Natur und die Tierwelt bestaunt werden können. Vor allem Vögel gibt es reichlich. Neben dem Wandern spielt auch der Wassersport eine Rolle, so wird in den Flüssen und Seen im Umland der Stadt aktiv Kajakfahren und Stand-up-Paddeln betrieben. Auch Naturparks gibt es einige, durch die man unberührte Natur erleben kann. In der Stadt selbst gibt es dazu noch einen Botanischen Garten, den Garten Edith Gaertner. Hier lassen sich tropische Pflanzen in Gewächshäusern und gepflegten Gärten betrachten. Der bekannteste Aussichtspunkt im Umland von Blumenau ist der Morro do Spitzkopf.

Die deutschsprachige Stadt Pomerode inmitten Brasiliens

Die Stadt Pomerode wurde im Jahre 1861 von deutschen Einwanderern, die hauptsächlich aus Pommern stammten gegründet. Die Hauptsprache der Stadt ist Deutsch, auch wenn die meisten Bewohner ebenso Portugiesisch sprechen. Auch Feste und Bräuche aus Deutschland wurden übernommen, so werden zum Beispiel Weihnachtsmärkte veranstaltet und Feste wie Oktoberfest und Ostern gefeiert. Auch ist die Stadt dafür bekannt, noch immer einige guterhaltene Fachwerkhäuser aus der Zeit der Stadtgründung zu haben.

Die Stadt Pomerode bietet einige Sehenswürdigkeiten welche die deutsche Kultur repräsentieren:

  1. Pommersches Museum (Museu Pomerano): Dieses Museum ist ein Schatzhaus der deutschen Kultur und Geschichte in Pomerode. Es bietet Einblicke in die Lebensweise der deutschen Einwanderer, ihre Traditionen, Handwerkskunst und Bräuche. Besucher können historische Artefakte, Kleidung und Werkzeuge erkunden, die die Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner erzählen.
  2. Fachwerkarchitektur: Pomerode ist bekannt für seine gut erhaltenen Fachwerkhäuser im deutschen Stil. Ein Spaziergang durch die Straßen der Stadt ermöglicht es den Besuchern, diese charakteristische Architektur zu bewundern und die Vergangenheit wieder aufleben zu lassen.
  3. Schloss Warnow (Castelo de Warnow): Dieses Schloss ist ein beeindruckendes Gebäude im neugotischen Stil und steht als Symbol für die deutsche Kolonialisierung von Pomerode. Es ist heute ein Veranstaltungsort für Hochzeiten und kulturelle Veranstaltungen.
  4. Weihnachtsdorf: Pomerode ist berühmt für sein Weihnachtsdorf (Vila de Natal), das Besucher in eine zauberhafte Weihnachtswelt eintauchen lässt. Während der Weihnachtszeit sind die Straßen festlich geschmückt, und es gibt zahlreiche Stände, auf denen handgefertigte Geschenke und regionale Köstlichkeiten verkauft werden.
  5. St. Michael’s Kirche (Igreja São Miguel): Diese prächtige Kirche im neugotischen Stil ist ein architektonisches Juwel. Sie beeindruckt mit ihren hohen Türmen und ihren kunstvollen Verzierungen. Die Kirche ist ein wichtiger Ort für religiöse Feierlichkeiten und Hochzeiten.
  6. Osterfest: Das Osterfest (Festa de Páscoa) in Pomerode ist eines der wichtigsten religiösen Feste der Stadt. Es umfasst Prozessionen, musikalische Darbietungen und kunstvolle Osterdekorationen, die die Ostertraditionen der deutschen Einwanderer zelebrieren.
  7. Stadtpark (Parque Municipal de Eventos): Dieser Park ist ein beliebter Veranstaltungsort für kulturelle Festivals und Events in Pomerode. Hier finden das Oktoberfest und andere wichtige Feierlichkeiten statt.
  8. Deutsche Gastronomie: Pomerode bietet eine reiche Auswahl an Restaurants, die traditionelle deutsche Gerichte servieren. Besucher können hier köstliche Spezialitäten wie Eisbein, Bratwurst und Sauerkraut genießen.

Auch im kulinarischen Bereich bewahrt sich die Stadt ihre deutschen Wurzeln:

  1. Deutsche Küche: Pomerode ist stolz auf seine deutsche kulturelle Erbschaft, und dies spiegelt sich in der reichhaltigen deutschen Küche der Stadt wider. Besucher können viele klassische deutsche Gerichte genießen, darunter Bratwurst, Sauerkraut, Eisbein und Kartoffelsalat.
  2. Cafés und Bäckereien: Pomerode verfügt über eine Vielzahl von gemütlichen Cafés und Bäckereien, die köstliche deutsche Gebäcksorten wie Streuselkuchen, Apfelstrudel und Stollen anbieten. Diese sind perfekte Begleiter zu einer Tasse Kaffee oder Tee.
  3. Bier: Wie in vielen deutschen Gemeinschaften ist Bier in Pomerode ein wichtiger Bestandteil der kulinarischen Kultur. Die Stadt hat ihre eigenen Brauereien und serviert traditionelle deutsche Biere sowie lokale Craft-Biere. Während des Oktoberfests fließt das Bier in Strömen.
  4. Weihnachtsgebäck: Während der Weihnachtszeit ist Pomerode berühmt für seine Weihnachtsleckereien. Besucher können Lebkuchen, Zimtsterne, Dominosteine und andere Weihnachtssüßigkeiten probieren, die oft auf Weihnachtsmärkten und im Weihnachtsdorf der Stadt erhältlich sind.
  5. Konditoreien: Pomerode bietet eine Fülle von Konditoreien, die kunstvoll verzierte Torten, Torten und Desserts herstellen. Diese sind nicht nur köstlich, sondern oft auch visuelle Meisterwerke.
  6. Kartoffelgerichte: Kartoffeln sind ein wichtiger Bestandteil der deutschen Küche, und in Pomerode werden sie auf vielfältige Weise zubereitet. Von Kartoffelsalat bis zu Kartoffelsuppe gibt es viele leckere Gerichte, die die Vielseitigkeit der Kartoffel zeigen.
  7. Fischgerichte: Dank der Gewässer in der Umgebung bietet Pomerode auch eine Auswahl an Fischgerichten. Gebratene oder gegrillte Fische sind auf den Speisekarten vieler Restaurants zu finden.

Pomerode und seine beeindruckende Wirtschaft

Auch wirtschaftlich zeigt sich die kleine Stadt Pomerode von einer guten Seite. Die Wirtschaft der Stadt umfasst einige verschiedene Bereiche, wie zum Beispiel Handwerk und Kunsthandwerk. Von Schmuck über Keramikprodukte bis hin zu Möbeln produzieren die zahlreichen Werkstätten und Werke der Stadt viele Produkte, einige davon auch nach deutscher Machart. Auch die Landwirtschaft spielt eine große Rolle für die Stadt, so wird das Umland zu einem großen Teil landwirtschaftlich genutzt und daraus Gemüse, Obst und Milchprodukte gewonnen. Neben der Landwirtschaft, spielt auch der Tourismus eine Rolle. Die Stadt lockt gezielt damit, dass deutsche Erbe in Brasilien zu erhalten, was unzählige Besucher anlockt. Gerade zu Zeiten der Feste, für welche die Stadt bekannt ist. Passend dazu finden sich einige Hotels, Restaurants und Einzelhandelsgeschäfte in Pomerode. Außerdem verfügt die Stadt über einige Bildungseinrichtungen und Kulturzentren und einige Handwerkliche Brauereien, die eigenes lokales Craft- Bier herstellen und diese in ganz Brasilien und auch international exportieren.

Natur

Umgeben von dichten Wäldern und grünen Hügeln steht Pomerode dem nahegelegenen Blumenau nicht nach, was Outdoor Aktivitäten angeht. Wanderungen und Radfahren im satten Grün, Entspannung an berühmten Wasserfällen wie dem Salto do Zinco oder Ausflüge an die nahegelegenen Strände der atlantischen Küste, die Natur um Pomerode bietet Attraktionen für jedermann. Auch eine ausgeprägte Tierwelt lässt sich im Umland von Pomerode finden, darunter seltene Schmetterlinge und Vögel in allen Formen und Farben. Auch einige Naturparks hat Pomerode vorzuweisen.

Post Views: 191

Compare listings

Vergleichen